Endlich ist es auch bei der A1 soweit: Nach Corona-bedingtem Aussetzen (Prüfening konnte vergangenes Wochenende nicht antreten) kam heute die neu zusammengesetzte Mannschaft des RT Regensburg nach Lengfeld (Zusammenschluss des RT Regensburg mit dem TSV Großberg). Bereits in der Vorbereitung trafen die beiden Teams aufeinander und damals konnte man einen Rückstand noch glücklich zum 4:2-Sieg drehen. Somit war man gewarnt und sollte nicht wieder die gleichen Fehler machen. Nachdem es den gesamten Samstag geregnet hatte, war der Platz in Lengfeld in erstaunlich gutem Zustand. Bei frischen Temperaturen, aber zeitweise wärmendem Sonnenschein sollte also ein gutes Spiel möglich sein.

Bereits nach zwei Minuten wagten die Donautaler einen ersten, zaghaften versuch nach vorne, allerdings war der Gegner konsequent in der Klärung. In der sechsten Minute wird Dennis links an der Linie gefoult, den fälligen Freistoß bekommt Maxi auf den Kopf, allerdings geht der Ball gut einen Meter am Tor vorbei. Doch die Jungs um Markus und Michael bleiben am Drücker: Sebi überwindet mit einem steilen Pass das komplette Mittelfeld und findet den nominellen Außenverteidiger Tobi, der den Ball scharf nach innen bringt. Doch der JFG-Schuss ist zu schwach und unplatziert, sodass der gegnerische Torwart ohne Probleme aufnimmt.
Dann endlich belohnen sich die Abbacher: Felix setzt sich im Strafraum durch und schließt trocken ab, den Nachschuss verwandelt Flo G. ohne Mühe.
Die Jungs setzen weiter nach und den Gegner weiter unter Druck. Folgerichtig kommt es zu einem deutlichen Foul an Dennis im Strafraum, der umsichtige Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt. Wer schießt in Abwesenheit von Leon und Louis? Simon H. schnappt sich das Leder und legt es sich zurecht. Platziert flach links unten, der Torwart ohne Chance: 2:0.
Nach knapp einer halben Stunde kann Felix zum 3:0 erhöhen, drei Minuten später erhöht Flo G. zum 4:0. Doch Flo hat nicht genug: kurz vor dem Pausenpfiff schickt unser Sechser Felix in den Strafraum, der sieht den besser postierten Flo G. und legt ab: 5:0. Klasse spielerische erste Halbzeit mit vielen weiteren Torchancen. Der Gegner hingegen hat nur einen Torabschluss, der aber für Flo im Tor keine Gefahr darstellte.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Ecke Felix, butterweich auf Maxi, der per Kopf das 6:0 erzielt. Dann der erste Wechsel, denn wie bei den Bayern sitzt auch bei Donautal Qualität auf der Bank, die ebenfalls spielen will: Benni ersetzt Flo B. und rückt in die Innenverteidigung, Peter darf den Hattrick-Schützen Flo G. ersetzen.
Und es geht genauso weiter. Maxi nun als Außenverteidiger mit mehr Freiheiten nach vorne findet Felix, der zum 7:0 einnetzt (65. Minute). Dann Dreifach-Wechsel: Thomas, Simon G. und Rafi ersetzen Felix, Simon H. und Dennis. Doch die Jungs sind weiter hungrig. Oli versucht fast von der Torauslinie in den Strafraum zu flanken, doch der Ball findet keinen Abnehmer, stattdessen streicht die Kugel nur um wenige Zentimeter am zweiten Pfosten vorbei. 10 Minuten vor Schluss möchte sich Thomas noch in die Reihen der Torschützen aufnehmen lassen, indem er trocken den Ball Richtung Regensburger Tor schickt. Den Lattenabpraller hingegen nutzt Rafi eiskalt zum 8:0. Aber auch Thomas schafft es noch auf das Scorer-Board: wieder lösen die Jungs eine Situation spielerisch und Simon G. kann frei von links vors Tor flanken. Dort steht Thomas und markiert den 9:0-Endstand. Das Ziel, zu Null zu spielen, kam in den letzten Minuten fast noch in Gefahr, doch Benni wirft sich in einen strammen Schuss des Gegners und klärt zur folgenlosen Ecke. Da wäre Flo im Tor wohl geschlagen gewesen.

Wie in der ersten Halbzeit hat es der Schiri etwas eilig und pfeift eine Minute zu früh ab. Aber egal: 3 Punkte gegen einen vermeintlich stärker eingeschätzten Gegner eingefahren. Momentan ist das Ergebnis zwar deutlich, aber die bisherigen Spiele in der Liga sowie die Vorbereitungsspiele lassen bisher noch keinen eindeutigen Favoriten erkennen. Aber so kann es weiter gehen. Wenn dann Leon und Louis noch ihre Verletzungen auskuriert haben, dann sollte Schwarze Laber kommenden Sonntag kein ernsthaftes Problem darstellen.

Fotogalerie von Moritz:

2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...
2020-09-27_A1-R...


Archiv

Anmeldung