Am heutigen Spieltag stand uns wieder eine schlagkräftige Mannschaft gegenüber, die als Ziel die Meisterschaft im Visier hat. Anhand der Ergebnisse der ersten zwei Spiele sollte das für uns eine sehr schwierige Aufgabe werden. Jedoch hatten wir uns aber auch gut auf diese Aufgabe vorbereitet. Von Beginn an war es eine offene Partie mit leichten Vorteilen auf unserer Seite. Immer wieder konnten wir uns an die Box heranspielen und zu Abschlüssen kommen. In der 13 Minute kam dann ein schönes Zuspiel durch die Gasse in den Lauf des Beilgrieser Stürmers, der dann durch Tobi im Strafraum zu Fall kommt. Eigentlich war Tobi eher am Ball, jedoch für den Schiedsrichter schlecht zu sehen und so kam der Pfiff zum Elfmeter, den die Nr.4 eiskalt zum 1:0 versenkte. Dies tat aber unserem Spiel keinen Abbruch und wir versuchten es wieder und wieder zum Abschluss zu kommen. Immer wieder konnten wir durch unser hohes Pressing die Beilgrieser in Ihrem Aufbauspiel stören und sie zu Fehler zwingen. So dann auch in der 22 Minute wo wir den Fehlpass erzwangen und Konrad geschickt mit einem Heber den Torwart überspielte. Doch plötzlich war da noch ein Torwart im Spiel ??? ein Mitspieler chippt mit den Händen wunderbar das Leder über die Latte. Eigentlich ein Elfmeter und eine rote Karte !!! der Schiri sah das anders und beließ es bei Strafstoß und gelb. Yannik tritt an und schiebt gekonnt das Leder zum 1:1 in die Maschen. Bis zur Halbzeit hin konnten wir uns weiter leichte Vorteile erspielen. Leider wurden aber wieder Chancen zu leichtfertig vergeben.

So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit.

In Halbzeit 2 hatten wir anfangs noch leichte Vorteile und hatten auch die Möglichkeit in Führung zu gehen. Jedoch war man hier wieder zu fahrlässig in den Abschlüssen. Dann kippte das Spiel in die andere Richtung und Beilngries drückte mächtig auf die Tube. Immer und immer wieder drangen die Beilgrieser in unsere Box ein und wir mussten teils hart an der Grenze zum Foulspiel in die Zweikämpfe gehen, was aber die Damen und die Jungs hervorragend machten. Kurz vor Schluss hben wir noch einmal die Chance zum Konter, doch leider waren wir hier wieder etwas zu ungestüm unterwegs.

Zum Schluss denke ich war es ein gerechtes Unentschieden. Beide Mannschaften hatten die Möglichkeit auf den Dreier. Die Mannschaft hat gezeigt zu was Sie im Stande ist. Man muss es halt nur auch abrufen. Wenn man etwas heute bemängeln muss, dann wieder die Schwäche im Abschluss. Aber daran arbeiten Wir !!!

Tor: Yannik 23. Minute (Elfmeter)


Archiv

Anmeldung