Nachdem die "Herbstmeisterschaft" fest stand, erwartete uns am letzten Spieltag der Hinrunde der SV Pfatter. Vielleicht spielerisch nicht die beste Mannschaft, aber ein Team, das das ganze Spiel alles gibt und physisch richtig stark ist.

Unsere Jungs versuchten von Anfang an das Spiel zu machen. Pfatter lauerte auf die Konter. Was wir uns vorwerfen müssen, ist, dass wir im vordersten Drittel nicht zielstrebig genug unsere Chancen ausspielten. Der letzte Ball vor dem Tor war zu oft zu ungenau gespielt. So kamen wir kaum gefährlich auf das Tor des Gegners.

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Leid. Vor dem Tor fehlte die letzte Idee oder Kreativität. Nach 59 Minuten spielte unser IV einen zu gefühlslosen Pass zu unserem Keeper. Flo wollte ausbügeln, schoss  aber den Gegner an. Der Abpraller wurde vom Gegner zum 0:1 verwandelt. Trotzdem wurde weiter gekämpft, und Rafi war es, den der Verteidiger von Pfatter nur durch ein Foul im 16er stoppen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Rafi trocken ins linke Eck. Die Jungs aus Abbach warfen nochmal alles nach vorne, ein Tor sollte aber nicht mehr fallen. Ein Unentschieden, mit dem beide Teams leben können.

Nichtsdestotrotz ist man nach 10 Spieltagen mit 5 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Nun erwartet uns in der Rückrunde der schwachsinnige Modus, der die komplette Hinrunde leider nicht belohnt. Im Gegenteil erwartet uns als Tabellenführer auch noch die schwerere Gruppe. Der 3., 5., 7., 9. und 11. der Tabelle kommt zu uns, und die andere Gruppe bildet der Tabellen-2., 4., 6., 8., 10. und 12.

Nun geht es in die Halle, wo am 30.11. die HKM Landshut daheim in Abbach anstehen.


Archiv

Anmeldung