Intensive Trainingswochen und zwei Testspiele rundeten den Juli ab.

Am 21.07. spielte die C1 gegen den Kreisliga Meister SG Ergoldsbach. Das Spiel gestaltete sich in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Emilian erzielte per Freistoß das 0:1 zum Halbzeitstand. Spielerische Momente fand man gegen den körperlich ebenbürtigen Gegner selten. Nach Wiederanpfiiff stand Adrian nach Lattenschuß von Mohammed goldrichtig und erhöhte zum 0:2. Nach knapp einer Stunde schob Fabian nach Zuspiel von Bastian zum 0:3 ein. Der Gegner gab nicht auf und lies Trainer und Zuschauer immer mal durchschnaufen. Es kam der verdienten Anschlußtreffer zum 1:3 Endstand. Trotz Sieg konnte man nicht zufrieden sein.

Zum letzten Schultag noch ein Schmankerl: Das U14 Team des SSV Jahn Regensburg gastierte in Kapfelberg. Das Team vom Jahn spielt im Nachwuchsleistungszentrum normalerweise gegen den FC Bayern, FC Nürnberg und anderen Topteams. Mit dem Gasttrainer einigten wir uns bei hochsommerlichen Temperaturen auf dreimal 25 Minuten Spielzeit. Unsere Jungs zeigten keinen großen Respekt vorm Gegner und hielten im ersten Drittel ebenbürtig dagegen. Per Kopfballverlängerung wäre sogar die Führung möglich gewesen. Im zweiten Drittel kombinierte der Gegner manchmal einen Tick schneller. So konnte der Mittelstürmer nur durch Notbremse gestoppt werden (Elfmeter 0:1). Kurze Zeit später hielt unser TW Stefan bärenstark bei ähnlicher Situation den zweiten Elfer. Im dritten Drittel dominierte der Jahn das Spielgeschehen durch mehr Spielanteile und Ballbesitz. Jedoch stand die Abwehr und jeder Mann kämpfte bis zum Schluß. Geschwächt durch unnötige Zeitstrafen ermöglichten wir dem Jahn das Überzahlspiel. So erhöhte der Traditionsverein in den letzten fünf Minuten per Doppelschlag auf 0:3. Die Niederlage war unterm Strich nicht ganz unverdient, jedoch um den besagten Doppelschlag zu hoch. Respekt vor unserer kämpferischen Mannschaftsleistung..

Tagsdarauf gings munter weiter gegen den Kreisliga Vizemeister TV Schierling. Nach anfänglichen Abtasten kam es zum munteren "Scheibenschießen". Ein verdienter 1:14 Sieg gegen einen chancenlosen Gegner war noch schmeichelhaft.

Nach fast zweiwöchiger Trainingspause stand der Test gegen den Kreisligisten SG Oberhatzkofen auf dem Plan. Der Gegner war hoch motiviert und brillierte in einigen Szenen mit schönem Passspiel. Wir taten uns anfangs sehr schwer die schnellen Außenspieler zu stoppen und im Gegenzug unser Spiel aufzuziehen. So war das 0:1 ein Gastgeschenk als der Verteidiger den eigenen Torwart zur Führung für Donautal anschoß. Wir blieben dran und setzen mit "halb David/halb Eigentor" kurze Zeit später zum 0:2 nach. Die Spielanteile gehörten nun uns, jedoch blieb es bei der knappen Führung zur Halbzeitpause. Die Abwehr um Noah und Emilian wurde gelobt, die Offensive in der Pause nochmals neu justiert . Druckvoll kamen wir aus der Kabine. Nach Freistoß von David schraubte sich Daniel per Kopf zum 0:3 hoch. Eine wunderbare Ballkombi mit mehreren Stationen vollendete Mohammed zum 0:4, bevor Wahid nach Ecke bzw. Flankenversuch zum 0:5 einnetzte. Nach unglücklichen Abwehrtreiben erzielte der Gegner per Handelfmeter den Ehrentreffer (1:5). "Das kann es jetzt nicht sein" dachte sich das Team. Basti entschärfte eine weitere gefährliche Situation und schickte Daniel, der gefühlvoll zu Wahid lupfte (1:6). Anschließend erhöhte Kapitano David zum Endstand auf 1:7. Großes Lob auch an die immer anspielbaren 6er Emil und David - beide zeigten 100% Einsatz und schraubten den Kilometerstand ihrer Laufleistung hoch. Vielen Dank an Philip und Luis fürs Aushelfen - sauber gespielt. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, der nicht überbewertet werden darf.


Archiv

Anmeldung