Im letzten Heimspiel gegen Tabellenführer Kareth-Lappersdorf, dem ein Punkt für den Bayernliga-Aufstieg reichte, wollte die C1 noch einmal einen guten Saisonabschluss hinlegen. Bereits in der 4. Minute gelang im Anschluss an eine Karether Ecker nach einem schnörkellosen Konter die 1:0-Führung. Kareth wurde nervös und Donautal konnte nur drei Minuten später auf 2:0 erhöhen. Kurz vor der Pause erzielten die Gäste nach einem fragwürdigen Freistoßpfiff im Nachschuss den 1:2-Anschlusstreffer. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel fiel der Ausgleich zum 2:2 nach einer Tempoaktion von Kareths Flügelspieler. In der 59. Minute gab es Elfmeter für Donautal, der Ball ging dann aber weit übers Tor. Und so kam es wie es kommen musste: Kareth erzielte in der Nachspielzeit den 3:2-Siegtreffer, der nach zwei zuvor vergebenen Topchancen auch nicht unverdient war, aber auf kuriose und sehr tragische Weise fiel (Torwart-Foul außerhalb des Strafraums, schnell ausgeführter Freistoß aus 25 Metern ins zu diesem Zeitpunkt leere Donautaler Tor). Die Mannschaft bot eine läuferisch und kämpferisch richtig gute Vorstellung, von daher war es umso bitterer, dass man sich nicht zumindest mit einem Punkt dafür belohnen konnte.
Tore: Fabian Pfann, Hamid Rezae


Archiv

Anmeldung