Noch nicht veröffentlicht

Alter:
14 bis 16 Jahre

Trainer:

Hans Sigl
Sternstraße 2, 93077 Bad Abbach - Lengfeld,
Tel.: 09405/5550, Handy: 0170/4338701oder 0171-3130308, email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Raschid Brehler
Rennweg 67, 93309 Kelheim
Tel.: 09441/7884, Handy: 0170/8107851, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainingstermin und Trainingsort:

AKTUELLES:

So 29.6.2008 in Rottenburg

Aufstiegsträume zur Bayernliga ausgeträumt - Landesligaaufstieg aber auch ein toller Erfolg !

SpVgg Landshut - JFG B1 2:1 (Hz 1:0)

Auf neutralem Platz in Rottenburg stellten sich die BOL - Meister Niederbayerns und der Oberpfalz bei tropischen Temperaturen in der Mittagshitze den vielen Zuschauern. Die SpVgg Landshut ging nach einem guten Spiel und von den klareren Torchancen her gesehen als nicht unverdienter Sieger vom Platz und trifft nun auf die SpVgg Greuther Fürth II im entscheidenden Spiel um den Bayernligaaufstieg.
Wir brauchen nicht niedergeschlagen sein, haben eine tolle Saison gespielt und freuen uns über den Aufstieg in die Landesliga.

Vielleicht wäre mehr drin gewesen, hätten wir in Bestbesetzung spielen können. So aber mussten wir unser Herzstück und unseren Garanten für das Spiel nach vorne, das Mittelfeld, zerreißen und neu zusammenstellen, da unsere torgefährlichen Mittelfeldspieler Simon Sigl und Johannes Gerl krankheits- und verletzungsbedingt nur auf der Auswechselbank Platz nehmen konnten, ebenso wie Thomas Russwurm mit gebrochenem Zeh.
Dennoch schlug sich die neue Formation beachtlich und hatte die SpVgg Landshut, die in der ersten Halbzeit doch einen Tick besser war und eher das Spiel bestimmte, gut im Griff. Doch im Spiel nach vorne lief gegen die starke Landshuter Defensive, die in der Punkterunde nur zehn Gegentreffer zugelassen hatte, nicht allzuviel. Der Gegner war doch ein anderes Kaliber als unsere bisherigen Punktspielgegner. Konnte TW Fuchs Fabian nach ca. 25 Minuten noch einen Freistoß prächtig parieren, so war er in der 36. Spielminute nach einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze aus machtlos. Die 1:0-Halbzeitführung für Landshut war von den Spielanteilen her gesehen verdient.
Wir gaben uns nicht geschlagen und riskierten durch die Einwechslung der angeschlagenen Simon Sigl und Gerl Johannes alles. Jetzt setzten wir uns eher in der gegnerischen Hälfte fest, waren nach vorne gefährlicher, Landshut geriet ins Wanken, und schließlich glich Florian Brehler nach einem schönen Lupfer von Christian Siller zum 1:1 aus. Jetzt wogte das Spiel hin und her, unser Offensivstreben bescherte dem Gegner natürlich gute Kontermöglichkeiten. Zweimal rettete Fuchs Fabian glänzend in 1:1-Situationen, doch schließlich musste er nach einem plazierten Schuss aus halbrechter Position in der 70. Minute hinter sich greifen. Der Treffer war vielleicht etwas unglücklich, da viele unserer Spieler wohl dachten, dass Landshut nach einem Schiedsrichterball (ein Spieler von ihnen hatte den Ball aus kurzer Distanz ins Gesicht bekommen) uns den Ball zuspielen würde und somit nicht schnell genug auf Defensive schalteten. Drei Minuten vor Schluss setzte Simon Sigl einen direkten Freistoß über die Mauer an den Außenpfosten, kurz danach Florian Brehler einen Kopfball genau auf den Torwart und schließlich nochmals Simon Sigl einen sich verspringenden Ball aus 18 Metern neben das Tor. Es blieb beim 2:1 für die SpVgg Landshut.

Wir sind mit unserer Leistung angesichts der Rahmenbedingungen und dem Erreichten sehr zufrieden, freuen uns auf die neue Landesliga und gratulieren als faire Verlierer unserem Gegner zum Sieg .

Tor: Forian Brehler


Was für ein Abschluss der Hallensaison....

HALLENBEZIRKSMEISTER und Turniersieg bei JFG Kinsachkickers

1. Hallenbezirksmeister durch Endspielsieg über den SSV Jahn

Erstmals gelang es einer JFG - Mannschaft, die Hallenbezirksmeisterschaft in der Oberpfalz zu erringen.
Dass dabei der Enspielsieg gegen den großen SSV Jahn
gelang erfreute umso mehr.
In den Vorrundenspielen lief es etwas zäh. Einem 3:0 gegen den TuS Kastl folgte ein knappes 2:1 gegen die DJK Vilzing. Damit war schon das Halbfinale gesichert. Durch die 0:2-Niederlage gegen den TSV Kareth wurden wir Gruppenzweiter und mussten im 1. Halbfinale gegen die starke JFG Naab-Regen, die in der anderen Gruppe den 1. Platz vor dem SSV Jahn belegte hatte, antreten. Hier überzeugten wir spielerisch absolut, ein souveräner 5:1-Sieg stand zu Buche.
Im zweiten Halbfinale war der Jahn glücklicher Sieger gegen den TSV Kareth durch ein 7:6 nach 7m-Schießen.

In einem packenden Endspiel gegen den SSV Jahn sicherte Siller Christian mit seinem Treffer den verdienten 1:0-Sieg und damit die erstmalige Erringung der Hallen-Bezirksmeisterschaft. Glückwunsch!


2.
Turniersieg bei JFG Kinsachkickers

Zwei nahezu völlig verschiedene Gesichter zeigte die B1 beim hervorragend und mit Herz organisierten Turnier der JFG Kinsachkickers in Bogen: einmal das mit "hängenden Mundwinkeln" in den Vorrundenspielen und dann das mit "Zahnpastalächeln" in den Finalspielen...

Zwei knappen Siegen gegen die SpVgg Plattling (2:1) und den RSV Ittling (3:1) stand eine Niederlage gegen die JFG des Ausrichters (1:2) zu Buche, und nur das couragierte Spiel der Kinsachkickers gegen die SpVgg Plattling (3:3) nach 2:3-Rückstand sicherte die Halbfinalteilnahme - bei 3:2 für Plattling wäre nur der 3. Vorrundenplatz und das Spiel um Platz 5 übrig geblieben.

Mit 5:1 wurde die SpVgg Ruhmannsfelden im Halbfinale klar in die Schranken gewiesen, beim 5:0-Endspielsieg gegen die SpVgg Deggendorf (offensichtlich nicht deren erster Anzug) spielerisch sogar noch das Sahnehäubchen draufgesetzt ...
Wer hätte darauf nach den Gruppenspielen gewettet ?
Neben dem "Siegercheck" nahmen wir auch noch die Preise für die besten Turnierspieler mit: Stefan Gassner wurde zum besten Torwart und Christian Siller zum besten Feldspieler des Turniers gewählt!

3. 2. Platz beim Sparkassencup in Burglengenfeld nach 7m-Schießen

Auch im letzten Hallenturnier war die Mannschaft im Finale. Das mit einigen Spielern der C-Jugend aufgefüllte Team errang nach einer 0:1-Niederlagen gegen den Gastgeber, einem 6:1-Sieg gegen Klardorg und einem 6:3-Sieg gegen Regenstauf den 2. Paltz in der Vorrunde und sicherte sich die Endspielteilnahme durch ein 4:0 im Halbfinale gegen Maxhütte-Haidhof. Der Gastgeber ASV Burglengenfeld war nochmals der Gegner, der eine dreimalige Führung stets ausgleichen konnte und dann im Siebenmeter-Schießen das bessere Ende mit 8:6 für sich hatte.





Spielort:
 

Lengfeld

 

Spielklasse:
Bezirksoberliga Oberpfalz

Mannschaftsfoto:

St.v.l.n.r.: Trainer Hans Sigl, Johannes Gerl, Rainer Zimmermann, Simon Sigl, Florian Rieger, Christian Siller, Florian Brehler, Manuel Schneider, Thomas Rußwurm, Betreuer Rachid Brehler
Kn.v.l.n.r.: Patrick Szander, Harry Gummersbach, Maximilian Karl, Christian Rieger, Stefan Gassner, Fabian Fuchs, Johannes Wagner, Martin Heimler, Josef Hofmeister
Es fehlen: Felix Rosenhagen, Andreas Gabelsberger

Spielberichte:

1. Spieltag - 09.09.2007: JFG B1 - FC Weiden-Ost 5:1 (Hz. 0:0)
Es war ein hartes Stück Arbeit, um den Saisonstart erfolgreich zu gestalten, denn der FC Weiden-Ost stellte sich als eine starke Mannschaft vor, mit der wir unsere liebe Müh und Not hatten. Nach vorne stets brandgefährlich und in der Defensive robust und zweikampfstark gestatteten uns die Weidener in der ersten Halbzeit wenig Möglichkeiten und tauchten wiederholt durch ihre technisch starken, agilen und schnellen Stürmer brandgefährlich vor unserem Tor auf - eine Führung für den Gast wäre nicht unverdient gewesen. Kleine Umstellungen unserseits und ein entschlosseneres Spiel nach vorn brachten uns auf die Siegerstraße. Hatte Weiden durch einen Lattenschuss die Führung auf dem Fuß, so erzielte Brehler Florian fast im Gegenzug mit einer feinen Einzelleistung die Führung, die Sigl Simon wenig später, wieder nach Vorarbeit von Brehler, ausbaute. Weiden-Ost war damit offensichtlich der Zahn gezogen, während unser Kombinationsspiel besser auf Touren kam. Zimmermann Rainer und Karl Maxi trafen zum 3:0 und zum 4:0 ehe Weiden-Ost durch seinen überragenden Stürmer zum hochverdienten Anschluss kam. Mit dem Treffer zum 5:1 setzte Thomas Russwurm den Schlusspunkt. Tore: Brehler Florian, Sigl Simon, Karl Maxi, Zimmermann Rainer, Rußwurm Thomas

2. Spieltag - 16.9.2007: ASV Cham - JFG B1 0:3 (Hz. 0:0)
Eine geschlossene Mannschaftsleistung beim Ligafavoriten sicherte den - von den Spielanteilen und von der Spielanlage her gesehen - verdienten Sieg. Wir waren von Anfang an die spielbestimmende und spielerisch bessere Mannschaft, doch Chams robuste Defensive setzte sich zur Wehr und ermöglichte uns nicht allzu viele klare Torchancen. Umgekehrt führten zweimal Abstimmungsprobleme in unserer Defensive zu zwei sehr guten Chamer Chancen. Hier war TW Stefan Gassner konzentriert auf dem Posten und verhinderte die Pausenführung der Gastgeber, die von den Spielanteilen her recht glücklich gewesen wäre - aber so kann es ja bekanntlich im Fußball gehen.

Kurz nach der Pause bewies Stefan erneut seine Klasse im direkten Duell gegen einen Chamer Stürmer. Hatten die Chamer vielleicht gehofft, dass wir unser Tempo nicht durchhalten würden, so sahen sie sich getäuscht. Trotz aller Bemühungen der Gastgeber blieben wir weiter gefährlich, und Christian Siller gelang mit einer tollen Eizelleistung die 1:0-Führung.Das Spiel war gelaufen, als Gerl Johannes nach Foul an Wagner Johannes den folgenden Elfmeter sicher verwandelte. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen stellte wiederum Gerl Johannes mit einem plazierten Schuss ins lange Eck den 0:3-Endstand her.
Tore: Siller Christian, Gerl Johannes (2 - davon ein 11-m)

3. Spieltag: 23.9.2007: JFG B1 - SV Burgweinting 7:3 (Hz. 2:0)
Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg sprang in dem "Derby" gegen den Aufsteiger und Nachbarn aus Burgweinting heraus. JFG-Vorstand Lorenz Lakotta sprang kurzerhand als Schiedsrichter ein, nachdem der eingeteilte Referee nicht erschienen war. Er machte seine Sache in dem fairen Spiel sehr gut. Unsere Mannschaft spielte offensiv nach vorne, kombinierte zum Teil recht ansehnlich, doch die Chancenauswertung war trotz der sieben erzielten Tore nahezu haarsträubend. Lediglich Rieger Christian und Siller Christian trafen zum 2:0-Halbzeitstand, und fast hätte ein Konter für Burgweinting ein Gegentor ergeben.

Nach der Pause traf Gerl Johannes zweimal, doch Burgweinting schlug nach Abspiel- und Abwehrfehlern auch zweimal zu, richtige Gefahr kam aber nicht auf. Ein Eigentor, ein Treffer von Wagner Johannes und ein toller Alleingang von Sigl Simon brachten uns mit 7:2 Toren in Front, ehe der Gast noch zum Endstand von 7:3 verkürzen konnte. Die Chancenauswertung blieb aber auch in Halbzeit II verbesserungsfähig... Tore: Gerl Johannes (2), Rieger Christian, Siller Christian, Wagner Johannes, Sigl Simon, 1 Eigentor.

4. Saisonspiel: 29.9.2007: JFG Vilstal B1 - JFG B1
!! Spiel abgesagt !!
--> Platz in Rieden steht angeblich unter Wasser!!
Nachholtermin : 1.12.2007

 

5. Saisonspiel: 7.10.2007 / 13.00 Uhr: JFG B1 - ASV Burglengenfeld 4:1 (Hz. 2:1)
Ohne restlos zu überzeugen gelang gegen die schnörkellos spielende Mannschaft aus Burglengenfeld ein sicherer Sieg. Unserem gepflegten, kombinatorischen Kurzpassspiel im Aufbau stand ein englisches "Kick and Rush" mit weiten, hohen Bällen aus der Abwehr auf die kantigen und gefährlichen Spitzen gegenüber, mit dem wir gerade in der 1. Spielhälfte unsere liebe Müh`und Not hatten. Mit zunehmender Spieldauer bestimmten wir das Geschehen, jedoch ließ die fehlende Kaltschnäuzigkeit im Abschluss, kombiniert mit leichten Fehlern im Defensivverhalten, keine frühzeitige Ruhe und Gelassenheit aufkommen.
Nach den ersten Spielen scheint sich herauszukristallisieren, dass wir von der Spielanlage her sehr gut aufgestellt sind, die Gegner aber auch gut Fußball spielen und mit Herz, Bissigkeit und individueller Vehemenz uns durchaus Probleme bereiten können.
Tore: Rieger Christian (2), Brehler Florian, Siller Christian.

09.10.2007: Freundschaftsspiel JFG B1 - SSV Jahn B2: 2:1 (Hz. 0:1)
Vor allem in den ersten 30 Minuten war es von unserer Seite eine engagiert geführte Begegnung auf schnellem und gutem spielerischen Niveau gegen eine aus 91er / 92er Jahrgängen kombinierte Mannschaft des SSV Jahn. Auch wenn der Gegner eher die zweite Garde, die dann in der 2. Halbzeit durch Spieler des 93er Jahrganges ergänzt wurde, aufgeboten hatte, so dürfen wir mit dem Gebotenen zufrieden sein, boten wir dem Gegner doch jederzeit Paroli. Die 1:0-Halbzeitführung für den Jahn war recht glücklich, denn wir hatten gute Chancen. Spielerwechsel auf beiden Seiten gingen auf Kosten des Rhythmus, letzlich siegten wir doch noch verdient mit 2:1 durch Treffer von Karl Maxi, nachdem wir vorher große Gelegenheiten leichtfertig hatten verstreichen lassen.

6. Saisonspiel: 14.10.2007 / 10.30 Uhr: DJK/SV Grafenwöhr - JFG B1 2:5 (Hz. 1:2)
Einen wahrlich schweren Stand im doppelten Sinne des Wortes hatten wir als punktgleicher Tabellenführer beim Tabellenletzten, denn zum einen rutschten unsere Spieler wiederholt und unverständlich auf dem für das Auge sehr schönen Platz aus, und zum anderen bot uns der Gastgeber kämpferisch lange Zeit Paroli und hatte Mitte der 2. Halbzeit sogar den Ausgleich erzielt. Gegenüber dem Dienstagsspiel gegen den Jahn war die Mannschaft kaum wiederzuerkennen, leistete sich schrecklich viele, leichte Abspielfehler und war in der Defensive wenig sattelfest.Auch die Tatsache, dass wir nicht in allerbester Aufstellung antreten konnten, darf nicht als Entschuldigung gelten. Nach dem 1:0 durch Johannes Wagner (Vorarbeit Gerl Johannes) und dem 2:0 durch Simon Sigl (Vorarbeit Christian Siller) kam Grafenwöhr durch einen Weitschuss auf 1:2 heran und witterte offensichtlich Morgenluft. Als in der 2. Halbzeit sogar das 2:2 gelang, roch es fast nach einer Sensation, doch Sigl Simon erzielte nach vorangegangenem schönen Alleingang von Christian Siller mit dem Kopf die Führung und kurz darauf nach einer schönen Einzelleistung mit einem Sonntagsschuss aus 18m ins Dreieck die 4:2-Führung - dies brachte etwas Ruhe in unsere Aktionen. Nun hatten wir weitere gute Chancen, doch der Grafenwöhrer Torhüter war wiederholt letzte Station.Den Endstand von 5:2 markierte Brehler Florian nach einem schönen Pass in die Tiefe von Christian Siller. Tore: Sigl Simon (3), Wagner Johannes, Brehler Florian.

7. Saisonspiel: 19.10.2007 / 19.00 Uhr: FC Amberg - JFG B1 1:6 (Hz. 0:3)
Aus unverständlichen Gründen war der sehr gut bespielbare Flutlichtplatz in Amberg gesperrt, und so musste das Spiel auf einem holprigen, mit Unkraut überwucherten, nahezu rasenlosen und mit etlichen Sandflächen präparierten und mit einem sehr schummrigen Flutlicht ausgestatteten "Acker" ausgetragen werden - einfach indiskutabel und eine Frechheit, Jugendlichen so etwas zum Fußballspielen in einem Punktspiel der BOL unter Flutlicht zuzumuten. Unsere Mannschaft ließ sich von diesem Schock nicht beirren und ging konzentriert und motiviert zu Werke, brachte spielerisch Beachtliches - angesichts der Platzverhältnisse - zustande und ging schnell durch Brehler Florian und Siller Christian mit 2:0 in Front. Die auch in dieser Höher verdiente 3:0-Pausenführung besorgte Rieger Christian nach schöner Vorbereitung durch Siller Christian. Nach der Pause erhöhte Siller Christian durch Elfmeter (Sigl Simon war nach einem schönen Alleingang zu Fall gebracht worden) auf 4:0, ehe Gassner Stefan mit einem gehaltenen Elfmeter den Vorsprung sicherte. Mit seinem dritten Tor nach Pass von Sigl Simon erhöhte Siller Christian auf 5:0, ehe den Gastgebern nach einem Freistoß der Ehrentreffer gelang. Den Schlusspunkt zum 6:1 setzte Wagner Johannes nach herrlicher Vorarbeit von Maximilian Karl. Insgesamt eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung ohne Schwachpunkt. Tore: Siller Christian (3), Behler Florian, Rieger Christian, Wagner Johannes.

8. Saisonspiel: 27.10.2007 / 16.00 Uhr: JFG B1 - SC Regensburg 2:1 (Hz. 0:0)
"Zittern bis zum Schlusspfiff" hieß in unserem bisher schwächsten Heimspiel - ohne damit die generische Leistung schmälern zu wollen - ehe die sicherlich verdienten drei Punkte gegen die beherzt und gut spielenden, benachbarten Sportcluberer eingefahren waren. Offensichtliche Indisponierteheit mehrerer Spieler, die sich in ungenauem Pass- und mangelndem Kombinationsspiel äußerte, und schlechte Staffelung und Raumaufteilung ließen uns schwer in die Gänge kommen und erhebliche Mängel im Vergleich zu dem Spiel in Amberg offenbar werden. Auch das 1:0 durch Rieger Christian brachte nicht mehr Ruhe und Abgeklärtheit in die Aktionen. Dem SC gelang sogar vor der Pause aus einer 2:5-Situation der Ausgleich zum 1:1.
Nach der Pause hatten wir mehr klare Gelegenheiten und hätten nach dem 2:1 durch Wagner Johannes nach schöner Vorarbeit von Siller Christian schon früh das eine oder andere Tor machen müssen, doch unsere Abschlusschwäche hielt den Gegner im Spiel. Vor allem nach einfachen und lange geschlagenen Bällen hatten wir in der Defensive wiederholt Probleme und mussten bis zum Ende zittern. So fischte Fuchs Fabian einmal einen Kopfball aus dem Winkel, und ein gegnerischer Freistoß ging knapp am Pfosten vorbei. So blieb es aus unserer Sicht und Gott sei Dank beim knappen Heimsieg, und eine alte Fußballerweisheit, wonach man oft am Ende der Dumme ist, wenn man viele Chancen versiebt, bewahrheitete sich nicht.
Fazit: Auch schlechte Spiele muss man gewinnen - und immer noch haben wir eine weiße Weste...Wie lange noch?
Tore: Rieger Christian, Wagner Johannes

9. Saisonspiel: 4.11.2007 / 11.00 Uhr: FC Schwarzenfeld - JFG B1 !! Spiel abgesagt !!

10. Saisonspiel: 10.11.2007 / 14.30 Uhr: JFG B1 - TV Parsberg !! Spiel abgesagt !!

11. Saisonspiel: 18.11.2007 / 14.30 Uhr: JFG B1 - Oberpfälzer Wald 7:0 (Hz. 5:0) - Spielrecht getauscht
Auf dem ausgezeichnet zu bespielenden Bad Abbacher Platz waren wir eigentlich stets Herr der Situation, ohne allerdings eine berauschende Vorstellung zu zeigen. Den Toren bis zum 4:0 gingen stets gravierende Abwehrfehler der Gegner voraus. Wir ließen wiederum viele Chancen ungenutzt, das Kombinationsspiel lief schon mal runder.. Dennoch übten wir über die gesamte Spielzeit Druck aus. Man merkte schon die fehlende Wettkampfpraxis durch den Ausfall der letzten beiden Partien. Die insgesamt sechs verschiedenen Torschützen sprechen für die Variabilität in der Offensive.
Tore: Siller Christian 2, Brehler Florian, Gerl Johannes, Sigl Simon, Rußwurm Thomas, Karl Maximilian


12. Saisonspiel: 25.11.2007 / 14.30 Uhr: FC Weiden-Ost - JFG B1 !! Spiel abgesagt!!

Nachholspiel: 1.12.2007 / 14.00 Uhr: JFG B1 - JFG Vilstal 9:1 (Hz. 4:1)
Bei sehr guten Platzbedingungen auf dem Bad Abbacher Sportplatz konnte das letzte Punktspiel im Jahr 2007, das als solches ein Nachholspiel war, erfolgreich über die Bühne gebracht werden. Auch in dieser Höhe verdient gab es
mit 9:1 Toren den höchsten Saisonsieg gegen die JFG Vilstal, die sich lange Zeit im 1. Durchgang gut verkaufte und nach vorne durchaus ihre Gefährlichkeit andeuten konnte, in der 2. Halbzeit aber immer weniger Paroli bieten konnte.
Es waren kaum drei Minuten gespielt als Rieger Christian mit einem Sonntagsschuss in den Winkel die Führung erzielte.Die Vilstaler JFG spielte gut mit und witterte Morgenluft, als sie nach einem Konter eine 5:3-Situation erfolgreich abschloss. Doch postwendend setzte sich Simon Sigl mit einem tollen Dribbling gegen mehrere Abwehrspieler durch und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den Elfmeter verwandelt Christian Siller sicher. Kurze Zeit später gelang Maximilian Karl per Hinterkopfball - wie einst Uwe Seeler 1970 gegen England ...- nach einer Ecke das 3:1. Den Halbzeitstand von 4:1 besorgte Patrick Stzander mit einem grandiosen Freistoß in den Winkel
aus halbrechter Position.
Diese schnelle Torfolge hatte offensichtlich den Mut der Gäste gelähmt, denn in der zweiten Halbzeit entwickelte sich die Begegnung zusehends einseitig. Chance über Chance stand für uns zu Buche, und so verhinderte letztlich unsere Abschlussschwäche ein zweistelliges Ergebnis. Gerl Johannes, Sigl Simon, Christian Rieger, Josef Hofmeister und Wagner Johannes trafen in der 2. Halbzeit.
Tore: Rieger Christian (2), Siller Christian, Karl Maximilian, Sztander Patrick, Gerl Johannes, Sigl Simon, Hofmeister Josef, Wagner Johannes.


FAZIT vor der Winterpause:

Wie von Seite des Trainers vor Saisongeginn prognostiziert, brauchen wir uns vor keiner Mannschaft zu fürchten.
Elf verschiedene Torschützen zeugen von der mannschaftlichen Geschlossenheit, neun Siege bei neun Spielen stellen ein Polster dar, das zufriedenstellen kann, auf dem es sich aber nicht auszuruhen gilt, denn allzu viel Selbstzufriedenheit bedeutet Stillstand oder Rückschritt.
Gott sei Dank blieben wir insgesamt auch von großen und schweren Verletzungen verschont! Hoffentlich bleibt das auch nach dem Winter so!


Ausgeprägter Trainingseifer, positive Grundstimmung, Leistungsbereitschaft, Harmonie, gegenseitige Akzeptanz und Freude können als Grundlage für den Erfolg genannt werden - hoffentlich bleibt es auch nach dem Winter so.

Doch vorab: Glückwunsch zu und Respekt vor dieser Leistung !!



Vorbereitungsspiele nach der Winterpause:
 

Samstag, 8.3.2008, 11.00 Uhr in Bogen: JFG Kinsachkickers - JFG B1 5:0
Man könnte etliche Lebens- und Fußballweisheiten zitieren - wie etwa: "Man soll das Fell nicht verteilen bevor der Bär erlegt ist", "Das nächste Spiel ist das schwerste" - doch wird damit dieser kläglichen Niederlage nicht Rechnung getragen. Sicherlich hatten wir nicht Bestbesetzung, doch alle Spieler der Startelf gehören zum Stamm. Der Gastgeber stellte eine kampfstarke, robuste Mannschaft mit einigen hervorragenden Einzelspielern und spielte geradlinieg und schnörkellos nach vorne, insbesondere nach leichten Ballverlusten von uns im Spielaufbau. Er legte damit den Finger in die Wunde unseres stark defizitären individual- und gruppentaktischen Defensivverhaltens. Doch auch im Spiel nach vorne hatten wir gegen die gute Abwehrarbeit der Kinsachkickers wenig Chancen. Soll die Rückrunde nicht mit einem bösen Erwachen beginnen, dann muss jeder Einzelne sich 100%ig konzentrieren und sein Hauptaugenmerk auf das Wesentliche legen. 90% Einsatz und 10% Lässigkeit reichen auch in der BOL nicht, so gut sind wir noch lange nicht! Und die meisten Gegner werden gegen uns ähnlich zu Werke gehen wie die Kinsachkickers und Alles geben.
Und dann interssieren die Ergebnisse gegen spielstarke C-Jugendmannschaften nicht mehr.


Mittwoch, 5.3.2008: JFG B1 - Bayernauswahl Jg. 93 2:0

Ein Spiel auf sehr gutem technischen Niveau sahen die -angesichts der Kälte - doch vielen Zuschauer beim Flutlichtspiel im Kelheimer Stadion gegen die Bayernauswahl des Jahrganges 1993. Und für viele Fußballkenner war es vielleicht doch etwas verwunderlich, wie gut wir spielerisch mit der "Elite" Bayerns mithalten und unsere spielerische und mannschaftliche Güte unter Beweis stellen konnten. So entwickelte sich ein technisch feines Spiel, bei dem wir durch die individuelle Klasse der jüngeren Gegner voll gefordert wurden, wir uns aber auch gut in Szene setzen und auch verdient durch Maxi Karl nach schöner Vorarbeit von Florian Brehler in Führung gehen konnten.. Dass man stets auf der Hut sein muss und kleine Fehler sehr schnell fatale Folgen haben können mussten wir aber auch erfahren, doch konnten wir die Fehler oftmals gerade noch ausbügeln.

Kurz nach der Pause erhöhten wir, wieder durch Maxi Karl, nach herrlichem Pass in die Tiefe von Sigl Simon, auf 2:0. In der Folge gab es auf beiden Seiten Chancen, doch kein Tor wollte mehr gelingen, so dass es beim verdienten 2:0 blieb.

Dies ist ein schöner Prestigeerfolg - doch richtig ernst wird es in eineinhalb Wochen in Schwarzenfeld, und für all die schönen Erfolge in der Vorbereitung kann man sich nichts kaufen. Doch werden wir die entsprechende Bodenhaftung nicht verlieren...

Sonntag, 24.1.2008: JFG B1 - FC Nürnberg C1 4:3

Sehr gute Platzverhältnisse, schönes Wetter und viele Zuschauer waren der Rahmen für dieses Spiel gegen den 93er Jahrgang des "Club".
Der Fußballkenner merkte natürlich die spielerische Überlegenheit des Bundesliganachwuchses, konnte aber auch unsere gute Qualität erkennen, körperlich war durchaus Ebenbürtigkeit vorhanden.
In dem munteren Spielchen führte der FCN durch Abwehrfehler von uns mit 2:0, doch Karl Maxi egalisierte die Führung, ehe Mustafa Lafci mit seinem zweiten Treffer die 3:2-Halbzeitführung für die Nürnberger sicherstellte. Nach dem Wechsel traf Siller Christian zum 3:3, und zehn Minuten vor Schluss gelang Rieger Christian nach einer schönen Kombination sogar noch der 4:3-Siegtreffer.

 



Mittwoch, 5.3.2008, Stadion Kelheim, 18.30 Uhr: JFG B1 - Bayernauswahl Jg. 93

1. Testspiel nach der Winterpause: JFG B1 - SC Kelheim (A-Jgd.) 8:4

In dem fairen Spiel mit vielen Spielerwechseln ging es vor allem darum, sich wieder mit der Wettkampfpraxis im Freien vertraut zu machen. Dass dabei noch nicht alles rund lief ist verständlich.
Tore: Gerl Johannes 2, Karl Maxi 2, Wagner Hannes, Hofmeister Josef, Siller Christian, Gummersbach Harry.

29.3.2008: 1. Punktspiel nach der Winterpause: JFG B1 - TV Parsberg 3:1 (3:0)
Hauptsache gewonnen! Auf diesen einfachen Nenner kann man dieses Spiel bringen. Was von der Papierform her leicht aussah, gestaltete sich zu einer doch etwas komplizierteren Angelegenheit. Wir gingen zwar schon in der 6. Minute durch Christian Siller nach Vorarbeit von Maxi Karl in Führung, bauten diese schnell durch Thomas Russwurm auf 2:0 aus, und es schien eine bequeme Angelegenheit zu werden, nachdem der gegnerische Torwart einen sich verspringenden Rückpass ins Tor kullern lassen musste, doch dann ging nicht mehr allzuviel. Offensichtlich wiegten wir uns zu sehr in Sicherheit und ließen die letzte Entschlossenheit vermissen, der schlechte Trainingsplatz trug seinen Teil dazu bei, dass kein großartiges Kombinationsspiel zu sehen war, die Gäste spielten einfach und einsatzfreudig und waren bis zum Schluss nicht ungefährlich und man merkte deutlich die fehlende Wettkampfpraxis. In der zweiten Halbzeit verkürzten die Parsberger mit einem Elfmetertor, wir hatten auch noch einige Chancen, und so endete die Partie 3:1.
Leider verletzte sich in dieser Begegnung unser "Dribbelkönig" Hannes Wagner schon nach 10 Minuten sehr schwer (ohne Gegnereinwirkung) und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wahrscheinlich wird er uns in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen - dies trifft uns doch recht arg.
Wir wünschen ihm gute Besserung und einen schnellen und reibungslosen Heilungsverlauf.
Tore: Siller Christian, Russwurm Thomas, Eigentor.

5.4.2008: 16:00 Uhr: JFG B1 - ASV Cham 5:2 (Hz. 3:1)
Im Spitzenspiel gegen den ASV Cham präsentierte sich unsere Mannschaft vor zahlreichen Zuschauern auf den Punkt topfit, geschlossen, offensiv ausgerichtet, mit gutem "Biss" und mit großer Spielfreude bis zum Schluss gegen einen starken Gegner, der es vor allem in der 1. Halbzeit wissen wollte und uns eine starke Leistung abverlangte.
Nach dem schnellen Führungstor durch Maxi Karl nach einem Steilpass von Simon Sigl hatten wir weitere erstklassige Möglichkeiten, wussten aber mit diesen Gelegenheiten alleine vor Chams Torhüter nichts anzufangen. Cham blieb im Spiel, hielt gut dagegen und erzielte nach 20 Minuten den Ausgleich. Die stärkste Phase der Gäste folgte, doch war unsere Defensive gut auf der Hut. Und dann fielen die Tore zur 3:1 Halbzeitführung für uns zum richtigen Zeitpunkt mit einem Doppelschlag in der 30. Minute nach einem indirekten Freistoß mit abermaliger Abfolge "Pass Sigl - Tor Karl" und eine Minute später durch Johannes Gerl nach einem beherzten Alleingang und einem fulminanten Schuss.
Die Mannschaft blieb auch nach der Pause am Drücker und spielte zielstrebig nach vorne, Chancen wurden herausgespielt. Simon Sigl und Thomas Russwurm erhöhten zwischen der 55. und 65. Minute auf 5:1, Cham wusste nun, dass das Spiel gelaufen war und konnte nicht mehr die Vehemenz der 1. Halbzeit entgegensetzen, lediglich durch einen verwandelten Foulefmeter in der letzten Spielminute Ergebniskosmetik betreiben.
Fazit: Die B1 zeigte erneut, dass sie gewillt ist sich dem Druck zu stellen und dazu fähig, diesen Druck in positive Energie umzusetzen. Das Resultat war eine disziplinierte, konsequente und gut organisierte Defensive, ein spiel- und laufstarkes Mittelfeld mit guten Ideen und ein agiler und schneller Sturm mit einer steten Torgefährlichkeit.
Tore: Karl Maximilian (2), Gerl Johannes, Sigl Simon, Russwurm Thomas.

12.4.2008: 14.30 Uhr: SV Burgweinting - JFG Donautal 2:6 (Hz. 1:2)
Ähnlich torreich wie das Hinspiel endete auch das Rückspiel des Nachbarschaftsderbys. Wir bestimmten von Anfang an die Begegnung und gingen relativ schnell durch 2 Tore von Thomas Russwurm, jeweils nach Vobereitung von Florian Brehler, in Führung, versiebten aber in der Folgezeit etliche erstklassige Möglichkeiten, und aus dem Nichts verkürzte der Gastgeber auf 1:2. Dass die Gastgeber nach dem 0:2 nur noch zehn Mann auf dem Felde hatten (Rot nach Notbremse als letzter Mann) tat unserem Spiel bezüglich letzter Konsequenz nicht unbedingt einen Gefallen. Der 2:2-Ausgleichstreffer in der 2. Halbzeit stellte des Spiel förmlich auf den Kopf und hätte es durchaus kippen lassen können, doch dann zeigte unsere Mannschaft, dass sie immer noch etwas draufpacken kann. War sie vorher geradezu fahrlässig mit der Chancenauswertung umgegangen, so zeigte sie jetzt Entschlossenheit: Nach einem Freistoß von Simon Sigl erzielte Florian Brehler mit Kopfball das 3:2, Christian Siller verwandelte einen Elfmeter (nach Foul an Simon Sigl) zum 4:2, nach schöner, weicher Flanke von Johannes Gerl traf Maxi Karl zum 5:2, und Christain Rieger stellte nach überlegter Ablage von Rainer Zimmermann den 6:2-Endstand her.
Offensichtlich war aber auch dem SV Burgweinting zum Schluss etwas die Luft ausgegnagen, was aber verständlich ist, da sie ja 55 Minuten mit einem Mann weniger spielen mussten. Dennoch: sie kämpften bravourös, und lange lag eine kleine Überraschung in der Luft.
Tore: Thomas Russwurm (2), Florian Brehler, Christian Siller, Maxi Karl, Christian Rieger.

Montag: 14.4.2008: 18.30 Uhr (Freundschaftsspiel) FC Ingolstadt - JFG B1 2:1 (Hz. 0:1)
In diesem für unsere Standortbestimmung interessanten Spiel beim Bayernligisten und Nachwuchs des vielleicht angehenden Zweitligisten FC Ingolstadt konnten wir feststellen und bestätigt sehen, dass die B1 derzeit - in Bestbesetzung - auch im bayernweiten Vergleich eine beachtliche Rolle spielt und spielerisch und von der Teamleistung her auch mit den großen Vereinen durchaus auf Augenhöhe ist. Gerade in der 1. Halbzeit entwickelte sich ein schnelles und ausgeglichenes Spiel. Wir hielten gut mit, obwohl wir erst am Samstag ein Punktspiel hatten, und gingen mit einer 1:0-Führung nach einer sehenswerten Direktkombination über die linke Seite durch Florian Brehler in die Halbzeit.
Nach drei Auswechslungen in der Pause blieb uns kaum Zeit für die Abstimmung in der Abwehr, und so kippte das Spiel unmittelbar nach der Halbzeit innerhalb von knapp 10 Minuten, ehe wir uns versehen hatten: Konnte Fuchs Fabian nach dem 1:1-Ausgleich noch einen Elfmeter parieren, so sah er sich nur zwei Minuten später wiederum im direkten Duell gegen den Elfmeterschützen chancenlos. Und Ingolstadt hätte durchaus noch auf mehr als 2:1 erhöhen können, ehe wir uns etwas konsolidieren und das Spiel bis zum Schluss wieder offen gestalten konnten.
Wichtig ist für uns, dass wir (vom Körperlichen mal abgesehen) auch mit höherklassigen Mannschaften gut mithalten können und im Training noch mehr auf hohes Tempo im engen Raum und stärkeren Körpereinsatz Wert legen müssen.

19.4.2008: 16:00 Uhr: JFG Vilstal - JFG B1 1:4 (Hz. 0:1)
Auf tiefem Boden kame wir nur schwer in die Gänge und hätten durchaus mit zwei oder drei Toren ins Hintertreffen gelangen können, weil die Staffelung und Zuteilung in Mittelfeld und Abwehr nach Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung und nach simplen, langen Bällen der Gastgeber alles andere als rühmöich war. Die Tatsache, dass drei etatmäßige Mittelfeldspieler auf der Bank saßen, kann nicht als die alleinige Entschuldigung dafür gelten. Schließlich gingen wir aber doch durch Maxi Karl nach Vorarbeit von Christian Siller in Führung. Natürlich hatten wir auch gute Gelegenheiten, doch warfen sich die Vilstaler immer wieder in die Schussbahn des Balles.
Als den Vilstalern nach der Halbzeit der Ausgleich gelungen war, witterten sie offensichtlich Morgenluft, kämpften mit allen - oftmals die Grenze des Zumutbaren überschreitenden - Mitteln und versuchten es mit weiten Bällen. Christian Siller und Maxi Karl brachten mit ihren Treffern zum 3:1 etwas Sicherheit, doch hätte den Gastgebern ob unserer schlechten Defensivabstimmung noch ein Tor gelingen können. Dennoch kam unser Offensivspiel besser auf Touren, die Chancen häuften sich, die einheimische JFG klärte wiederholt auf der Linie. Christian Siller markierte nach schönem Pass von Christian Rieger den 1:4-Endstand.
Tore: Maxi Karl 2, Christian Siller 2.

Ausblick:
Eine enorme Belastung wir die nächsten Wochen auf die B1 zukommen, weil nicht nur Nachhospiele bestritten, sondern auch wiederholt Spieler an die A1(ebenfalls mit Nachholspielen) abgestellt werden müssen, um deren Ziel (2. Platz) vielleicht doch noch verwirklichen zu können. So gilt es eine gelungene Mischung zu finden, um die Bealstung für die einzelnen Spieler entsprechend zu dosieren und dennoch jeweils eine schlagkräftige Truppe zu stellen, um die noch erforderlichen zwei Siege zur Erringung der Bezirksligameisterschaft unter Dach und Fach zu bringen.
Jeder einzelne Spieler muss durch "individuelle Vorbereitung" (ausreichend Schlaf, gesunde Ernährung, Trinken (3l/Tag), Weggehen hinten anstellen ...)
seinen Beitrag dazu leisten, sollen die Ziele auch verwirklicht werden.

So 29.4.2008: 10:30 Uhr: ASV Burglengenfeld - JFG B1 0:6 (Hz. 0:2)
Der dritte Zu-Null-Erfolg der Saison gelang beim kampfstarken und nach der Winterpause bislang stets erfolgreichen ASV Burglengenfeld. Einer schnellen 1:0 - Führung durch Maxi Karl nach Vorlage von Christian Siller folgten weiter gute Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Einer Unaufmerksamkeit wäre beinahe kurz vor der Halbzeit der Ausgleich entsprungen, doch verzog der Stürmer der Gastgeber. Und im Gegenzug markierte Christian Rieger nach schöner Vorarbeit von Johannes Gerl das beruhigende 0:2.
Nach der Pause bestimmten wir weiterhin das Geschehen. Nach Hereingabe von Maxi Karl traf Christian Siller in den Winkel zum 3:0, ehe Simon Sigl mit einem direkt verwandelten Freistoß über die Mauer und einem Sonntagsschuss aus 25 Metern in den Winkel seinen Auftritt hatte.
Den Endstand von 0:6 besorgte Maxi Karl mit seinem zweiten Treffer.
Die Mannschaft zeigte eine konzentrierte und homogene Leistung.
Tore: Maxi Karl 2, Simon Sigl 2, Christian Rieger, Christian Siller

Mi 30.4.2008: 19:00 JFG Oberpfälzer Wald - JFG B1 0:7 (Hz. 0:2)
Quasi ohne Auwärmen ging es ins Spiel, nachdem sich unsere Anreise - staubedingt - auf etwa 1 3/4 Stunden in die Länge gezogen hatte. Doch die Mannschaft war von Beginn an auf dem Platz bei der Sache, und schon nach zwei Minuten verwertete Brehler Florian einen Abpraller zum 0:1. Chancen über Chancen folgten, doch nur eine konnte kurz vor der Halbzeit durch Brehler Florian - nach vorangegangener exzellenter Einzelleistung Florians - verwertet werden. Ein Wermutstropfen war die Verletzung von Russwurm Thomas kurz vor der Pause.
Nach der Pause wurde die Überlegenheit noch drückender,die aufopferungsvolle Arbeit der Einheimischen hatte doch Spuren hinterlassen. Nach einer Ecke von Johannes Gerl setzte Sigl Simon energisch nach, und Karl Maximilian drückte den Ball mit dem Kopf ins Netz. War Sigl Simon nach einer Ecke von Gerl Johannes noch mit Direktschuss an der Latte gescheitert, so machte er es kurz danach, wieder nach Ecke von Gerl Johannes, besser und markierte per Kopf das 0:4, dem er kurz danach, nach herrlichem Pass von Brehler Florian in die Tiefe, brilliant mit links das 0:5 hinzufügte. Karl Maximilian mit einem Abstauber und Gerl Johannes mit Elfmeter gestalteten das Endresultat von 0:7.
Auch in dieser Höhe geht der Sieg in Ordnung.... Der zweite Zu-Null-Sieg in Folge...
Tore: Brehler Florian 2, Karl Maximilian 2, Sigl Simon 2, Gerl Johannes.

Mi 21.5.2008: 19.00 Uhr: FC Schwarzenfeld - JFG B1 2:2 (Hz. 0:1)
Nun hat also die blütenweiße Weste einen kleinen Fleck...Im 16. Saisonspiel gelang erstmals kein Sieg, sondern "nur" ein 2:2-Unentschieden beim FC Schwarzenfeld. Die Neider werden sich freuen, die auf "Rekord" ausgerichteten leicht enttäuscht sein! Doch wegen der Personalnot der A-Jugend müssen wir eben unsere "Ziele" momentan hinten anstellen, darin zeigt sich der gute Charakter und Sportsgeist der Mannschaft! Und ob der Vielzahl der Spiele in den nächsten beiden Wochen ist Dosierung der Belastung, auch wegen der Gesundheit der Spieler, wichtig.
Mit dem letzten Aufgebot (Urlaubszeit, Verletzungen) waren wir angereist und hatten uns auf einen kampf- und spielstarken Gastgeber eingestellt, was sich im Laufe des Spieles auch bestätigten sollte. Die erste Halbzeit waren wir stets Herr der Lage und lagen verdient mit 1:0 durch ein Tor von Christian Siller nach Pass von Patrick Sztander in Führung. Kurz nach Halbzeit gelang Sigl Simon nach Vorlage von Florian Brehler das 2:0. Wurde in der 1. Halbzeit schon Hofmeister Josef auf der Auswechselbank geschont, so gesellten sich nun auch noch mit Sigl Simon, Gerl Johannes und Christian Siller drei wichtige Spieler dazu. Natürlich können wir diese Kräfte nicht adäquat ersetzen. So ist es dennoch eine starke Leistung, dass wir zumindest eine Punkt mitnehmen konnten. Schwarzenfeld hatte kurz nach den Auswechslungen nach einem Stellungsfehler von uns auf 1:2 verkürzt, und nachdem wir (Karl Maxi und Brehler Florian) einige gute Chancen nicht verwerten konnten gelang den Gastgebern kurz vor Ende nach einer Kette von Fehlern in der Defensive der 2:2-Ausgleich.
In den nächsten Spielen wird es nicht recht viel anders werden, denn innerhalb von 12 Tagen müssten einzelne Spieler durch die Belastung in B-und A-Jugend 8 Spiele (!!) bestreiten. Jeder Vollprofi würde jammern, und das sollte man B-Jugendlichen zumuten?...
Tore: Christian Siller, Simon Sigl

Di 27.5.2008 / 19:00 Uhr FC Weiden-Ost - JFG B1
Ein schweres Spiel wird uns beim FC Weiden-Ost erwarten, denn wir müssen Spieler für die A1, die durch den Sieg gegen Kareth jetzt alle Möglichkeiten hat, den zweiten Platz aus eigener Kraft zu belegen, schonen. Schon jetzt zeigt sich, dass die Doppelbelastung für die Spieler enorm ist und Aussagen von "am Rande Stehenden" ("Die packen das doch leicht") ohne jegliche Grundlage hinsichtlich dessen, was Trainingslehre, Physiologie, Wettkampfsteuerung, Belastung und Erholung anbelangt, ist ...
Der zweite Anzug wird versuchen sich gut aus der Affäre zu ziehen. Hingegen kann Weiden wohl aus dem Vollen schöpfen und ihre B-Jugendspieler, die sie seit der Rückrunde für deren A-Jugend abgestellt hat (daher der "Einbruch" der Weidener nach dem Winter), einsetzen.
Aufstellung:Gassner - Schneider,Gummersbach, Rieger F. - Rieger Ch., Sztander, Brehler, Zimmermann, Gabelsberger - Russwurm, Heimler
Bank: Hofmeister, Gerl, Karl, Starowojtow (?)
Die Mannschaft hat Großartiges geleistet (enorme Doppelbelastung in den beiden letzten Wochen) und auch einen ganz wesentlichen Teil zum Aufstieg der A-Jugend in die neue Landesliga beigetragen. Sie hätte es ganz besonders verdient, die Qualifikationsspiele zum Aufstieg in die eingleisige Bayernliga zu bestreiten, und es wäre für die Jungs natürlich eine herbe Enttäuschung, wenn diese Möglichkeit nicht wahrgenommen würde. Ob man den Austieg dann auch schafft (2 Siege wären nötig, Aufstiegsspiele 29.6. (Gegner wäre die SpVgg Landshut) und 6.7. auf einem neutralen Platz) ist eine andere Frage!


B1 sichert sich vorzeitig BOL - Meisterschaft !!

Di 27.5.2008 / 19:00 Uhr FC Weiden-Ost - JFG B1 0:4 (Hz. 0:1)
Was vielleicht die meisten Beobachter des Szene schon seit längerer Zeit nur noch als Formsache angesehen haben ist nun endgültig - vorausgesetzt das Spiel gegen Grafenwöhr wird mit x:0 für uns gewertet, wovon auszugehen ist: Die B1 sichert sich erstmals in der Geschichte der JFG Donautal Bad Abbach die Meisterschaft der Bezirksoberliga Oberpfalz (...ach ja... in der Halle war ja das auch schon gelungen!) durch einen 4:0-Auswärtssieg beim FC Weiden-Ost.
So selbstverständlich ist dies nun auch wieder nicht angesichts der Tatsache, dass viele Leistungsträger vor allem wegen der Doppelbelastung A- und B-Jugend geschont bzw. dosiert eingesetzt werden müssen.
Weiden-Ost machte es unserer "zweiten Garde" nicht allzu schwer, denn auch sie haben Verletzte zu beklagen und müssen - ähnlich wie wir - Leute für die A-Jugend abstellen. Die Weidener Mannschaft ist nicht mehr mit der aus der Vorrundenbegegnung zu vergleichen. Der Sieg war nie in Gefahr, Weiden-Ost hatte lediglich zwei Torchancen. Nach Flanke von Heimler Martin markierte Thomas Russwurm Mitte der 1. Halbzeit per Kopf das1:0. Das 2:0 durch Rainer Zimmermann aus kurzer Entfernung aus einem Gewühle im Strafraum heraus gab noch mehr Sicherheit. Mit einem Drehschuss war erstmals in der Saison Martin Heimler zum 3:0 erfolgreich, ja er ließ sogar nach einer Flanke von Patrick Sztander per Kopf einen zweiten Treffer zum 4:0-Sieg folgen.
Tore: Martin Heimler 2, Thomas Russwurm, Rainer Zimmermann

Sa 31.5.2008
JFG B1 - FC Amberg B1 5:1 (Hz. 0:1)
Offensichtlich war sich die Mannschaft der Sache etwas zu sicher und ließ die nötige Spannung in der 1. Halbzeit vermissen. Bis zum Strafraum wurde gefällig kombiniert , die letzte Durchschlagskraft jedoch fehlte. Nach einem groben Abwehrfehler gingen die Amberger sogar 1:0 in Führung, bekamen Oberwasser, setzten sich bis an die Grenze ein und hätten beinahe das 2:0 erzielt, doch TW Fabian Fuchs hielt prächtig.
Ein Wachrütteln in der Kabine ließ aber dann innerhalb von 15 Minuten das Spiel zu unseren Gunsten kippen. Nach überlegter Vorarbeit durch Rieger Christian traf Simon Sigl zum Ausgleich, Johannes Gerl erhöhte nach Vorlage von Simon Sigl auf 2:1 und Maxi Karl durch energisches Nachsetzen auf 3:1. Christian Rieger staubte zum 4:1 ab. Den Schlusspunkt setzte Manuel Schneider mit seinem ersten Saisontor, das er per Elfmeter erzielte. Vorher hatte er sich alleine schön durchgesetzt, war dann aber im 16er böse gefoult worden.
Tore: Simon Sigl, Gerl Johannes, Maxi Karl, Christian Rieger, Manuel Schneider.

So 8.6.2008
SC Regensburg - JFG B1 2:8 (Hz. 1:2)
Eine eher mäßige Vorstellung genügte, um beim Regensburger Nachbarn hoch zu siegen. Letztlich waren die Gastgeber mit diesem Ergebnis noch sehr gut bedient, denn was wir vor allem in der zweiten Halbzeit an großen Chancen versiebten geht kaum noch auf die berühmte Kuhhaut.
Einer unserer typischen Fehler im Defensivverhalten führte zu 1:0-Führung für den Sportclub, doch Siller Christian mit Elfmeter (er selbst war gefoult worden) und Johannes Gerl mit päzisem Direktschuss nach schöner Vorarbeit von Maxi Karl gaben postwendend die Antwort zur 2:1-Halbzeitführung.
Nach der Pause konnten die Gastgeber immer weniger mithalten. Zwar kamen sie nach unserem 3:1 (Siller Christian mit Elfmeter)) durch tatkräftige Mithilfe von uns zum 3:2-Anschlusstreffer, doch richtig gefährlich wurde es nicht. Nahezu im Minutentakt gab es Chancen für uns. Gerl Johannes, zweimal Siller Christian, Brehler Florian und Rieger Christian konnten den guten Torwart der Gastgeber zum 8:2-Sieg überwinden, doch bei mehr Konzentration und weniger Eigensinnigkeit hätte das Spiel zweistellig enden müssen und wir hätten die 100-Tore-Grenze eigentlich knacken müssen.
Tore: Christian Siller 4, Johannes Gerl 2, Christian Rieger, Florian Brehler


 

So 29.7.2008 / 11:00 Uhr in Rottenburg a. d. Laaber

Relegationsspiel um den Bayernligaaufstieg: SpVgg Landshut - JFG B1

Niederbayern gegen Oberpfalz, Landshut gegen Donautal Bad Abbach in Rottenburg - so wurde es ausgelost und so heißt es in der ersten Begegnung der zwei Bezirksmeister. Der Sieger hat dann gegen Greuther Fürth II anzutreten, und der Sieger dieser Begegnung ist dann in der eingleisigen Bayernliga in der Spielzeit 2008/2009 vertreten.
Wir kennen Landshut aus der Halle, hatten dort das Nachsehen, die Landshuter wirkten dabei etwas abgeklärter - doch lässt sich die Hallenerfahrung 1:1 auf das Großfeld übertragen? Unsere B1 braucht sich vor keinem Gegner zu verstecken und hat die Fähigkeit, dem Druck standzuhalten und gute Spiele abzuliefern, immer wieder bewiesen. Warum sollte das am Sonntag nicht so sein ?
Leider wird gerade für dieses wichtige Spiel die Personaldecke dünn: Thomas Russwurm fällt mit Zehenbruch sicherlich aus,
Simon Sigl, der torgefährliche Mittelfeldspieler und Passgeber, hat sich eine Sommergrippe eingefangen, liegt erkältet im Bett und fällt ebenfalls aus, Gerl Johannes hat seit zwei Wochen wegen Kniebeschwerden nicht trainiert. Jammern hilft nichts - wer keinen Mut zum Kämpfen hat, der hat keine Kraft zu siegen!

Die Mannschaft freut sich auf ein packendes Spiel gegen einen guten, respektierten Gegner, der für die nötige Spannung sorgt, vor hoffentlich vielen Zuschauern, die uns begleiten und anfeuern!


Spielergebnisse:

JFG Donautal Bad Abbach - FC Weiden-Ost 5 : 1
ASV Cham - JFG Donautal Bad Abbach 0 : 3
JFG Donautal Bad Abbach - SV Burgweinting 7 : 3
JFG Donautal Bad Abbach - JFG Vilstal 9 : 1
JFG Donautal Bad Abbach - ASV Burglengenfeld 4 : 1
SV TuS/DJK Grafenwöhr - JFG Donautal Bad Abbach 2 : 5
FC im TV Amberg - JFG Donautal Bad Abbach 1 : 6
JFG Donautal Bad Abbach - SC Regensburg 2 : 1
1. FC Schwarzenfeld - JFG Donautal Bad Abbach 2 : 2
JFG Donautal Bad Abbach - TV Parsberg 3 : 1
JFG Donautal Bad Abbach - JFG Oberpälzer Wald 7 : 0
FC Weiden-Ost - JFG Donautal Bad Abbach 0 : 4
JFG Donautal Bad Abbach - ASV Cham 5 : 2
SV Burgweinting - JFG Donautal Bad Abbach 2 : 6
JFG Vilstal - JFG Donautal Bad Abbach 1 : 4
ASV Burglengenfeld - JFG Donautal Bad Abbach 0 : 6
JFG Donautal Bad Abbach - SV TuS/DJK Grafenwöhr X : 0
JFG Donautal Bad Abbach - FC im TV Amberg 5 : 1
SC Regensburg - JFG Donautal Bad Abbach 2 : 8
JFG Donautal Bad Abbach - 1. FC Schwarzenfeld X : 0
TV Parsberg - JFG Donautal Bad Abbach 3 : 10
JFG Oberpälzer Wald - JFG Donautal Bad Abbach 0 : 7

Abschlusstabelle:

    Sp. s u n

Tore

Diff. Pkt.
1 JFG Donautal Bad Abbach 22 21 1 0 108 : 24 84 64
2 ASV Cham 22 14 3 5 86 : 30 56 45
3 ASV Burglengenfeld 22 14 2 6 49 : 31 18 44
4 FC im TV Amberg 22 10 5 7 63 : 42 21 35
5 TV Parsberg 22 10 2 10 62 : 68 -6 32
6 1. FC Schwarzenfeld 22 8 7 7 43 : 40 3 31
7 SV Burgweinting 22 9 3 10 58 : 60 -2 30
8 FC Weiden-Ost 22 8 3 11 44 : 50 -6 27
9 JFG Vilstal 22 6 4 12 39 : 77 -38 22
10 JFG Oberpälzer Wald 22 5 2 15 40 : 91 -51 17
11 SC Regensburg 22 4 5 13 38 : 77 -39 17
12 SV TuS/DJK Grafenwöhr 22 4 1 17 35 : 75 -40 13



 

Archiv

Anmeldung