Starke 2.Halbzeit sichert Sieg im Spitzenspiel

Zum Spitzenspiel der BOL kam die JFG Schwarze-Laber nach Lengfeld. Der bis dahin ungeschlagene Tabellennachbar zeigte sich im Gegensatz zum Pokalspiel vor einem Monat stark verbessert, was vor allem in der ersten Hälfte einen offenen Schlagabtausch zur Folge hatte. Ungewohnte Abwehrschwächen, mangelnde Ballsicherheit und Zweikampfstärke im Mittelfeld unsererseits sowie der brandgefährliche Gästestürmer Wynn sorgten ein ums andere mal für brenzlige Situationen vor unserem Tor. Da aber auch die Gäste nicht frei von Abwehrschwächen waren, konnten auch wir uns einige Chancen herausspielen: Christian Siller konnte einen Kopfball nicht exakt genug platzieren, Maxi Karl scheiterte nach einem weiten Pass ebenso am Gästkeeper wie Simon Sigl nach einer Ecke aus kurzer Distanz, Florian Brehler verzog freistehend aus 7m und Christian Rieger traf mit einem 20m Schuss nur die Latte des Gästetores. Besser sah hingegen die Chancenverwertung beim Gegner aus. Nach einem zur Mitte geklärten Freistoß traf ein Gästespieler in der 30.min mit einem fulminanten 25m Volleyschuss unhaltbar ins Tor. Vier Minuten vor der Halbzeit kam nach einem Freistoß der zweite Genickschlag, als wir in Unterzahl (Florian Grundler musste eine 5min-Strafe absitzen) den Ball nicht aus der Gefahrenzone schlagen konnten und der Ball aus kurzer Distanz von den Gästen ins Tor befördert wurde.

So gingen wir nach 45min mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine und kamen mit der festen Überzeugung wieder auf den Platz, dieses Spiel noch drehen zu können.

Der perfekte Startschuss für die Aufholjagd fiel in der 48min, als Johannes Wagner im Strafraum gefoult wurde und Christian Siller den folgenden Strafstoß sicher zum 2:1 verwandelte. Nun kam mit Mustafa Laci (An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei Thomas Hemmrich bedanken, der Musti für dieses Spiel von der B-Jugend freigab) ein weiterer Stürmer für Johannes Wagner. Maxi Karl wechselte dafür auf die rechte Seite und riss mit unwiderstehlichen Sololäufen immer wieder Lücken in den gegnerischen Abwehrverbund. Mit dem Anschlusstreffer ging ein Ruck durch die Mannschaft, die Zweikämpfe im defensiven Mittelfeld wurden gewonnen, die Abwehr hatte sich gefestigt und vorne ging die Post ab. Einen Konter wie aus dem Lehrbuch über Florian Brehler und Simon Sigl konnte schließlich Christian Siller mit einem platzierten Linksschuss zum Ausgleich abschließen. Da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, legte Christian Siller fünf Minuten später zum 3:2 nach. So hatten wir innerhalb von 15min das Spiel gedreht. Jetzt waren die Jungs auf den Geschmack gekommen und ließen keinen Zweifel mehr aufkommen, wer an diesem Tag den Platz als Sieger verlassen sollte. Simon Sigl erhöhte in der 65min mit einem Freistoß aus 20m auf 4:2, Musti netzte nach einem herrlichen Solo zum 5:2 ein und Christian Rieger krönte eine starke zweite Halbzeit mit einem gefühlvollen Lupfer zum 6:2. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, doch Musti und Maxi Karl traffen jeweils nur die Latte und Sebastian Stadler scheiterte aus kurzer Distanz nach einem Kopfball am guten Gästekeeper.

Ein Lob an das gesammte Team, das sich in beeindruckender Manier aus eigener Kaft aus dem Schlamassel gezogen hat. Wenn jeder wie in der zweiten Halbzeit an seine spielerischen und läuferischen Grenzen geht (aber halt auch nur dann!!!), braucht uns vor keinem Gegner bange sein.


Archiv

Anmeldung