Im ersten Spiel nach den Feierlichkeiten lagen die größten Probleme im Vorfeld der Partie. Sage und Schreibe acht Spieler standen aus verschiedensten Gründen nicht zur Verfügung: Hannes Wagner, Maxi Karl, Simon Sigl, Patrick Sztander, Christian Rieger, Stefan Gassner, Sebastian Stadler und Manu Schneider. Zudem kam noch, dass Christian Siller angeschlagen ins Spiel ging. Die Retter in der Not waren schließlich in Jonas Wallner und Tobi Schlagbauer gefunden, die beide eine starke Partie ablieferten.

Das Spiel begann nach unserem Geschmack. Nach einer Ecke konnte Kiki in der 4min zum 1:0 einnetzen. Ebenfalls nach einer Ecke erhöhte Tobi Gerst in der 20min auf 2:0. In der 30min wurde Kiki nach einem schönen Alleingang von Marko Katic bedient. Marko legte überlegt quer auf Kiki, was sich unser Toptorschütze natürlich nicht entgehen ließ. Ein beruhigender Vorsprung sollte man meinen. Doch kam, was egtl keiner für möglich gehalten hatte. Durch zwei unerklärliche Nachlässigkeiten kassierten wir vor der Pause noch zwei Treffer.

Auch in der zweiten Halbzeit waren wir das spielbestimmende Team, was sich auch im 4:2 durch Marko Katic zeigte. Danach ging Kiki vom Platz; Harry Gummersbach, den eine langwierige Knieverletzung nicht davon abhielt, sich für die letzten 20min in die Kiste zu stellen, übernahm den Part des Torhüters, Fabi Fuchs war von nun an vorderste Spitze. In der 86min musste sich Harry, der auf dem neuen Posten äußerst souverän wirkte, durch einen Freistoß geschlagen gegeben. Den alten Abstand stellte mit dem Schlusspfiff fabi Fuchs her, der in Stürmer Manier eine Hereingabe verwertete.


Archiv

Anmeldung