Auch am heutigen Samstag beim Hallenturnier in Ergoldsbach knüpfte die Mannschaft an die schlechten Leistungen der vorangegangenen Turniere an. Im ersten Spiel gegen den Favoriten Ergoldsbach musste man eine herbe 0:6 Schlappe einstecken. Mangelnde Einstellung und zu wenig Laufbereitschaft war Grund dieser Niederlage. Obwohl man vor diesem Spiel im Mannschaftsgespräch nochmals auf die in den letzten Turnieren gezeigten Leistungen hingewiesen hat, waren Teile der Mannschaft nicht in der Lage dies zu ändern. Im zweiten Spiel gegen Landshut Auloh wurde das Spiel wieder durch die gleichen Gründe für den Gegner entschieden. Mit 0:4 verlor man diese Partie. Im dritten Spiel gegen Weihmichl/Neuhausen hatte man eine Mannschaft gegenüber, die einen sehr kleinen Törhüter im Kasten stehen hatte. Man hatte sich vorgenommen, nun auch aus größerer Distanz auf des Gegners Tor zu schießen, doch nicht ein einziges mal wurde dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt. Leider mussten wir hier bereits auf 2 Verletzte Spieler verzichten. Doch dem nun kämperischen Einsatz der Spieler war es zu verdanken, das dieses Spiel nur knapp mit 1:2 verloren wurde. Nun war eine kleine Leistungssteigerung zu verzeichnen. Im Spiel um Platz 7 konnte diese nun noch um einiges gesteigert werden und so konnte man gegen SG Wörth/Weng mit 2:1 siegen und somit Platz 7 belegen. Leider haben es die Spieler immer noch nicht verstanden, um was es in diesen Hallentagen geht. Diese desolaten Leistungen lassen die Alarmglocken schrillen. Jegliche Ansprachen vor den Spielen verpuffen im Nichts. Nur wenige haben es verstanden Ihre Leistungen zu steigern und das in den Gesprächen geforderte in die Tat umzusetzten. Nur wenn sich jetzt jeder am Riemen reisst und versucht seine Leistungen wieder nach oben zu bringen, wird unser Spiel besser werden.  Irgendwann hoffe ich, das wir wieder in den Trainingsbetrieb gehen können. Vielleicht liegt es ja daran, das viele Ihrer doch bisher guten Leistungen nachhängen. Gute Besserung an Lukas Brandl und Jonas Grünbeck


Archiv

Anmeldung