Im ersten Vorbereitungsspiel zur Rückrunde stand der SV Burgweinting am Plan. Die C2 der Burgweintinger hat eine sehr gute, spielstarke Mannschaft. In der Vorbereitung zur Saison hat man bereits gegen diese Mannschaft gespielt und die JFG musste eine Herbe 6:0 Niederlage einstecken. Heute jedoch sollte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen. Die Abwehr auf Viererkette umgestellt musste sich heute das erste mal beweisen. Das positive in unserer  Aufstellung waren die 3 Stürmer, die wir heute aufbieten konnten. Das erste mal das wir mit einer richtigen Sturmreihe in ein Spiel gehen konnten. Musti Sebetci, Preußner Felix und Sebastian Altrichter sollten heute der Erfolg bringen. Doch von Beginn an war unsere Abwehr sehr ungeordnet und anfällig. Gleich in der 8 min. traf der Gegner zur 1:0 Führung. Viel zu weit stand man vom Gegner entfernt und hatte somit das nachsehen. Nur 2 Minuten später konnte sich Musti von rechts her durchsetzen und spielte den Ball zur Mitte. Ein Burgweintinger wollte klären und schoss unglücklich ins eigene Tor zum 1:1. Das Spiel wurde nun besser, aber Abwehr und Mittelfeld waren immer noch sehr unsicher und teilweise sehr verkrampft. In der 19 Minute war es dann Felix Preußner ( der Vollstrecker ) der in bekannter Manier zur richtigen Zeit am richtigen Fleck war und zum 2:1 erhöhte. Doch die Burgweintinger zeigten sehr gute Kombinationen und ließen den Ball schnell laufen. Immer wieder kamen sie gefährlich vor unser Tor. Doch auch Gutsi bewies wieder seine hervorragende Torhüterqualität. In der 26 Minute war es dann der überragend spielende Musti, der den Ball zur 3:1 Führung ins Netz hämmerte. Doch kurz vor der Halbzeit erlaubte man sich wieder so einen fatalen Schnitzer in der Abwehr, der dann zum 2:3 Anschlusstreffer sorgte. Dies musste man in der zweiten Halbzeit abstellen. Die Abwehr musste geordneter zu Werke gehen und auch im Mittelfeld musste mehr Übersicht ins Spiel gebracht werden. In der zweiten Hälfte lief das Spiel dann wesentlich besser. Burgweinting hatte nur sporadisch Chancen, die leicht zu klären waren. Das ganze Spiel lief nun besser und ein um die andere Chance wurde erspielt. In der 45 Minute war es dann Sebastian Altrichter nach tollem Zuspiel von Felix, der auf 4:2 erhöhte. In der 52 Minute war es dann Felix selber, der den Ball wieder nach tollem Anspiel aus dem Mittelfeld zum 5:2 im Netz versenkte. In der 65 Minute setzte Musti den Schlusspunkt zum 6:2 Endstand.

Die zweite Halbzeit war spielerisch wirklich sehr sehr gut. Die Abwehr stand geordnet und das Mittelfeld hatte Übersicht und setzte die Stürmer gekonnt in Scene. Heute hat man gesehen, was es heisst Stürmer zu haben. Die Klasse eines Musti war klar zu sehen. Ständig bemüht den Abschluss zu suchen, den freien Mitspieler in Scene zu setzen oder auch mit nach hinten zu arbeiten. All das, was eine tollen Stürmer ausmacht. Auch Felix stand immer sehr gut und hat ebenfalls gezeigt, was es heisst, ein toller Stürmer zu sein. Sebastian hat sich in seiner Leistung beiden nahtlos angeschlossen. Die Mannschaft hat diese drei Stürmer immer wieder mit tollen Pässen bedient. So zeigt sich auch die Qualität der restlichen Truppe. Den Stürmer muss man bedienen, damit er erfolgreich sein kann. Alles in allem eine ansprechende Leistung der Mannschaft. So könnte es weitergehen. Vielen Dank für die Unterstützung an Musti, Felix, Seba und Veronika.


Archiv

Anmeldung