Am heutigen Freitag ging der Weg an die Schillerwiese zum Freien TuS Regensburg. Zur Freude aller Spieler durften wir am heiligen Rasen spielen, wo sonst die Bayernliga zu Hause ist. Vor dem Spiel hatte man nochmals klar darauf hingewiesen, das die Partie keineswegs auf die leichte Schulter zu nehmen ist. In der Vorrunde tat man sich schwer und konnte nur knapp mit 2:1 das Spiel für sich entscheiden. Und von Beginn an war der Freie TuS die dominierende Mannschaft. Immer wieder setzten sie ihre schnellen Stürmer in Szene. Die wirbelten wie ein Tornado durch unseren Strafraum und keiner traute sich an diesen Sturm heran. So kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen, die Gutsi mit Glanzparaden entschärfte oder die Freier Stürmer selbst kläglich vergaben. Das ängstliche Zweikampfverhalten zog sich fast über die ganze erste Hälfte. Nach vorne ging nur wenig und die Angriffe verpufften oft durch Fehlpässe oder durch Ballverluste. Erst nachdem Umgestellt wurde und Wechsel vollzogen wurden, lief das Spiel besser. In der 24 Minute war es dann Andreas Wallner, der sich von der linken Seite her durchsetzte und aus spitzen Winkel zum 1:0 einschoss. Ab da kam etwas Ruhe ins Spiel und die Abwehr stand besser und geordneter in ihren Reihen. So ging es dann auch in die Halbzeit. Es hätte zu diesem Zeitpunkt auch 3:1 oder 4:1 für den Freien TuS stehen können. Nach einem Gewitter in der Halbzeitansprache setzten wir dann unser Spiel fort. In der zweiten Hälfte ließen die Jungs aber dann keinen Zweifel mehr aufkommen, wer hier und heute als Sieger vom Platz geht. Jetzt wurde richtig Fußball gespielt und tolle Aktionen nach vorne gezeigt. Andreas Greindl hat heute eines seiner besten Spiele gezeigt. Er hat die Bälle gefordert und sich immer wieder in Szene gesetzt. Auch die Abwehr spielte nun sicher und glänzte ein ums andere mal. Lukas und Jonas haben sich auf den Außenbahnen immer wieder nach vorne mit eingeschaltet. Grüni und Straußi haben zur Mitte hin Dicht gehalten. Das Mittelfeld war steht´s zur Stelle und hat sich in beiden Richtungen bemüht. In der 38 Minute war es dann Thomas Bauer, der im Zusammenspiel mit Andreas Greindl zum 2:0 erhöhte. Ein toll herausgespieltes Tor. Weiter bemüht nach vorne setzte auch immer wieder das Mittelfeld Akzente, die dann Christoph Strauß mit einem fulminanten Schuß aus ca.25 Metern ins rechte Eck zum 3:0 untermauerte. Jetzt spielte die ganze Mannschaft großartigen Fußball. Viele Chancen konnte man sich noch erspielen. Leider blieben sie ungenutzt.

Auch heute hat man gesehen, das die Mannschaft auf dem richtigen Weg ist. Gerade in der zweiten Hälfte war es eine tolle Leistung die gezeigt wurde. Wenn wir weiter so spielen, dann können wir auch auf die nächsten verbleibenden 2 Partieen hoffen.

Gemeinsam seit Ihr stark...

 

PS: Leider werden uns nun die Punkte für den Sieg gegen die Hohe Linie wieder genommen. Eine völlig unberechtigte Entscheidung, die nicht nachvollziehbar ist. Mindestens 30 Personen haben gesehen, das Grüni in der zweiten Hälfte eingewechselt worden ist. Nur der Schiedsrichter beharrt auf seinen Fehler und ist nicht in der Lage, diesen zuzugeben. Sehr sehr schade Herr Schiedsrichter. Jeder macht einmal Fehler...die man auch eingestehen muss!!! Aber auch verständlich, wenn man wegen eines Fehlers zu einer Geldstrafe verurteilt wird und dann dafür bezahlen muss. Diese Regel ist auch nicht nachvollziehbar...hier sollte man auch als Sportgericht anders entscheiden.


Archiv

Anmeldung