Malermeister Wolfrum
 
 

A HS gegen Kareth

Eine geschlossene kämpferische Teamleistung führte zum 2:2 Unentschieden gegen Kareth. Tore: Lang  2

Ein 5ter Platz in der Endabrechnung mit Dank an alle A Jugendlichen die bis zum Schluß zum Team gehalten haben . Gute Besserung an alle Verletzten und eine verdiente Fußballpause. Wir sehn uns auf den Abschlussfeiern ! Ein Abschluß mit fast lauter "Eingeborenen" A Jugendlichen das uns natürlich freut diesen Platz mit nur 2-3 Spielern aus extern zu belegen.

A in Burgweinting

In der 1.Hälfte lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe wobei auf jeder Seite Chancen da waren das Spiel zu entscheiden.In der 2ten Hälfte geriet man in Rückstand und kam dann ohne Gegenwehr wie schon oft in letzter Zeit blamabel mit 7:1 unter die Räder. Laut Mannschaft wollte man diese Saison um den Landesligaaufstieg mitspielen .Dieses Ziel konnte zu keinem Zeitpunkt der Saison umgesetzt werden . Ein versöhnlicher Abschluß im letzten Spiel gegen Kareth wäre eine ausserordentliche Überraschung .Personell gab es natürlich auch Veränderungen .

In der Rückrunde standen folgende Spieler aus verschiedensten Gründen nicht mehr zur Verfügung :Büglmeier,Knittl,Schlagbauer,Steiner,Braun und nur bedingt Schmid F.+Kundler+ Ziegler. Also auf Grund des personellen Engpasses ein realistischer 6ter Platz in der Endabrechnung .

A1 HS gegen Raigering

Ein verdienter 2:1 Heimsieg gegen eine niemals aufgebende und sehr kampfstarke Raigeringer Truppe.Der 0:1 Rückstand entstand aus heiterem Himmel und großen Zuordnungsproblemen in unserer Hintermannschaft.Das 1:1 fiel nach schöner Vorarbeit von Ertürk durch Zuspiel auf Reichl der aus 18 m plaziert vollendete. Nach einer Vielzahl von Chancen und einem spielerischen Übergewicht setzte sich Patrick Lank in der Luft durch und köpfte ein zum verdienten Sieg. Ein hart umkämpfter Sieg . Ein Dankeschön an unsere starken Aushilfen aus der B :Michi Meier,Lukas Horsch,Christoph Herrmann. Mit dieser Leistung werden wir auch Kareth ärgern. Tore:Reichl,Lang.

A-AS in Schwarzenfeld

Seit langem die blamabelste Vorstellung der A-Jugend!!! Da gilt auch nicht als Ausrede, dass wir nach dem Verlust dreier wichtiger Spieler in der Winterpause und aktuell zahlreichen Verletzten nur mit elf verfügbaren Spielern beim Tabellenvorletzten antreten mussten. Die Einstellung, das Defensivverhalten und die Kommunikationsstrukturen innerhalb der Mannschaft nach der Halbzeit, wo wir innerhalb von 10 Minuten nach haarsträubenden individuellen Fehlern 3 Tore kassierten, stimmen mehr als bedenklich. Und das, obwohl wesentliche Punkte in der Halbzeit angesprochen wurden. So kann man sich als JfG-Mannschaft nicht präsentieren. Auch wenn derzeit sicher die Qualität in der Breite fehlt, muss man beim Vorletzten über Einsatz und Kampf die Punkte holen. Ich schäme mich für diese Leistung unserer Mannschaft.

Endstand 1 : 5 Tor :Trübswetter

A-AS in Hohe Linie

Gegen eine sehr kampfstarke und kompakte Mannschaft aus Tegernheim konnten wir in Hälfte 1 unsere klaren Chancen leider nicht in Tore ummünzen . Der gute Keeper vereitelte sämtliche Großchancen und hielt die Tegernheimer im Spiel . Nachdem wir die ersten 45 min. so gut wie nichts zuließen war es wieder einmal die eigene Undiszipliniertheit  die den Gegner aufbaute und der sich das auch nicht nehmen ließ uns klassisch mit 2 Kontern auszuknocken . Dem sehr guten und kräfteraubenden Spiel in Hälfte 1 mussten wir Tribut zollen und verloren auf Grund sinnloser Einzelaktionen den Faden.Vorbei war das schnelle Kombinationsspiel der ersten Hälfte. Nach den Gegentreffern ist nur zu bemerken das es keine Teamleistung mehr gab bei uns . Man konzentrierte sich wie schon oft mehr auf Schiri ,Trainer und eigene Fehler zu Kommentieren . Verdienterweis machten wir durch Patrick Lang noch unser Tor zum 1 : 2 Endstand . Es wären noch 2 gute Chancen durch Dominik Landmann gewesen die aber nicht fertig gespielt wurden. Unverdiente Niederlage gegen ein sehr kompaktes und  harmonisches Team aus Tegernheim das unsere Schwächen erkannte und eiskalt ausnutzte. So ein Spiel zu verlieren schmerzt ungemein und zeigt uns das man mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Teamgeist einiges schaffen kann im Hinblick auf das Spiel gegen Cham am Mittwoch. Jeder Spieler sollte sich wieder in den Dienst der Mannschaft stellen (Tegernheim) und seine eigenen Ansprüche hinten anstellen auch wenn er nicht auf "seiner Position" spielt im Moment . Der dünne Kader lässt das leider nicht zu nachdem uns soviele Spieler (6 weniger als in der Vorrunde)) den Rücken gekehrt haben !

Bezirksquali. A1 Teublitz

Bezirksqualifikation in Teublitz Ergebnisse:

JFG - Hahnbach 3 : 1

JFG - Kareth 1 : 2

JFG - Hohe Linie 2 : 2

JFG - Höllohe 6 : 1

JFG - Pösing 0 : 2

Auf Grund der ärgerlichen Niederlage (Unentschieden hätte gereicht) gegen Pösing Rang 3 und somit Quali. verpasst.

Ab sofort verdiente Pause in der sich alle Spieler selbständig im Ausdauerbereich bitte fithalten für den Beginn der Freiluftvorbereitung.

Das sollte sich dann ab 31.01. bemerkbar machen um in der Rückrunde nochmal voll anzugreifen!

 

Finale A1

Ergebnisse der HKM Landshut
JFG - Gäubodenkickers 5 - 2
JFG - Spvgg Landshut 0 - 4
JFG - TSV Abensberg 5 - 0
Halbfinale gegen Befreiungshalle mit 3 - 1 gewonnen
Finale gegen Landshut unglücklich 8 Sek. vor Schluß mit 3 - 4 verloren
Gratulation an alle Spieler zur Vize HKM Landshut.
Wir waren einer der wenigen ebenbürtigen Gegner eines verdienten Siegers.

Ohne große Hallenvorbereitung wurde eine sehr ansehnliche Endrunde gespielt und auch dementsprechend mit dem Vizetitel belohnt.

 

A1 in der Endrunde

Glückwunsch zu 3 glanzlosen Siegen und mit dem letzten Aufgebot steht man nun in der Endrunde. Unverständliche und fadenscheinige Absagen in den letzten Stunden lassen die Motivation der verbleibenden Mannschaft auf einen mittlerweile verständlichen Tiefpunkt sinken . Viele Spieler haben vergessen was bei Saisonbeginn unser Ziel war. Es ist traurig wenn man weiß was in diesem Team steckt jedoch alles dafür getan wird dies nicht zu zeigen !

A1 HS gegen Burgweinting

Ein Spiel das an Spannung , Emotionen und zum Schluß auch noch verständlicher Frustration nicht zu Überbieten war . Dieses Spiel hatte keinen Sieger verdient jedoch ließ der Schiri 1 Min. zu lange spielen und Burgweinting ging somit glücklich mit 5 : 6 als Sieger vom Platz . Einziger Wehrmutstropfen war die bis dato erwartete Torgefährlichkeit von Patrick Lang der dies in seiner unnachahmlichen Art mit 5 Buden zeigen konnte und somit sein Torkonto auf 10 schraubte. Nachdem unsere Innenverteidiger Krolo und Schlagbauer verletzt raus mussten konnten wir in der Deffensive nicht mehr dagegen halten . Die Verletztenliste ist einfach zu lang : Peter,Knittl,Trübswetter,Braun,Ertürk und TW Meier .

A1 HS gegen Schwarze Laaber

In einer relativ klaren Angelegenheit für die Donautaler musste man sich eines besseren belehren lassen und sich gegen die JFG Schwarze Laaber mit 2 : 3 geschlagen geben. Das Fehlen von Tobias Schlagbauer war leider entscheidend . Die schnellen Stürmer der Gäste ließen unsere jungfräuliche Abwehr immer wieder schlecht aussehen und nutzten Ihre wenigen Chancen eiskalt.Die frühe Verletzung unseres Keepers Meier Julian trug nicht zu einer positiven Wende bei. Patrick Büglmeier musste vom Innenverteidiger zum TW umfunktioniert werden und dann nahm diese traurige Veranstaltung seinen Lauf. Lang Patrick konnte 2x verkürzen doch wir waren mehr als umständlich und agierten vor dem Tor mit geschätzten 30 Chancen teilweise kläglich . Das kann nicht der Anspruch eines Teams sein das um die vorderen Plätze mitspielen will. Die Trainingsbeteiligung sollte für "Alle" wieder im Vordergrung stehen und Absagen aus welchen Gründen auch immer sind kein Zeichen von Stärke wie man im Spiel gesehen hat. Wir sind nun im Mittelfeld angekommen und haben wie in Amberg unnötig "verkackt"! Nun ist wieder Trainingsfleiß gefragt vor allem von den sogenannten Führungsspielern ! Sie sollten mit gutem Beispiel voran gehen , da sehe ich im Moment den Knackpunkt in unserem Spiel.Viele einfache Sachen werden nicht ernst genommen und dann nur belächelt . Die Quittung für diese Leichtsinnigkeiten haben wir nun bekommen.Mann sollte sich auch vor dem Spiel gegen den Tabellenletzten optimal im Training vorbereiten und das haben nicht alle getan . Man darf gespannt sein wie die nächsten 2 Wochen verlaufen um gegen Kareth und Burgweinting zu bestehen. Unseren Langzeitverletzten Braun,Peter,Trübswetter,Ertürk,und TW Meier Gute Genesung um das Team wieder tatkräftig zu unterstützen ! Gerade bei dieser Verletztenliste wäre es wichtig das Alle anderen sich mehr als bemühen . 

A1 HS gegen Hohe Linie

Souveräner Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegner der sich bis zuletzt nicht aufgab.

1:0 Elfmeter durch Feyyaz Balaban

2:0 Schöne Volleyabnahme von Raphi Schmid nach Flanke von Mario Trübswetter

3:0 Abstauber von Domi Ziegler nach Vorarbeit von Patrick Lang

4:0 Flacher Schlenzer durch Raphi Schmid

Jeder hat auf Grund dieser Leistung verstanden um was es im Teamsport geht und wir werden diese positiven Eindrücke mitnehmen gegen die anstehenden Gegner. Wir bleiben dran und haben die Spitze im Auge.

A1 Baywapokal gegen Prüfening

Gegen einen kampfstarken Prüfeninger Gastgeber fanden wir kein Mittel und verloren verdient mit 3 : 2. In solchen Spielen spiegeln sich dann auch wieder der lasche und körperlose Trainingseinsatz von einigen Spielern ab die immer noch in der Traumwelt leben und glauben jeder Gegner erstarrt vor Ehrfurcht wenn die JFG kommt. Das ist zum Glück nicht mehr so und wir bekommen die Quittung für unsere "Professionalität" doppelt zurück das habt Ihr vielleicht schon bemerkt aber einige auch noch nicht . Positiv aufgefallen ist in der Deffensive Paddy und Florian der Rest gestaltete sein eigenes Spiel mit viel zu vielen Ballkontakten und dann natürlich auch Ballverlusten denen wir nicht einmal mehr nachsetzten sondern nur noch den Schiri bequatschten um einen Freistoss zu ergattern . Vorgegebenes Positionsspiel ein Fremdwort in dieser Mannschaft in der die sogenannten Führungsspieler durch zu langes Ballhalten und dann durch leichtsinnige Ballverluste glänzten. Mit den Platzverhältnissen inkl. Schiri mussten beide Teams zurecht kommen !!! Tore : Landmann,Balaban. Gute Besserung an Daniel der sich am Sprunggelenk verletzte und damit ca. 6 Wochen ausfällt. 

A1 AS in Amberg

Ein mageres 0 : 0 beim Gastgeber aus Amberg war noch geschmeichelt und hätte auch jederzeit verloren gehen können . Mit einem Sieg hätte man zu Hahnbach und Kareth aufschließen können . Schade mehr gibt es zu diesem Remis nicht zu sagen.

A1 HS gegen Pösing

In einer abermals sehr einseitig verlaufenden Partie hätte der Sieg erneut höher ausfallen müssen. Ein verschossener Elfer und aufopferungsvoll spielende Gäste verhinderten einen höheren Sieg. Das 1:0 resultierte aus einer sehenswerten Ballstafette über Trübswetter und Lang der dem Pösinger Keeper keine Chance ließ.Den 2ten Treffer markierte Mario Trübswetter durch einen "souveränen" Strafstoss nachdem Hannes Steiner im 16er einschussbereit gefoult wurde. Das 3:0 schlenzte wiederum Mario Trübswetter aus halbrechter Position ins Gästetor zur verdienten Führung. Nach einigen Auswechslungen verflachte das Spiel zusehends und wir bauten die Pösinger mit einem unnötigen Treffer nach einer grottigen Ecke in den letzten Minuten sogar noch auf . Mit einer 3:0 Führung sollte man durch Ballbesitz das Ganze zum Ende bringen und nicht durch leichtsinnige Flugbälle. Der Gegner konnte nur durch weite Bälle in den Strafraum gefährlich werden die unser TW Julian Meier fast alle entschärfte. Nun gilt es gegen Amberg II auswärts einen Dreier einzufahren um den Anschluß an die Spitze nicht aus den Augen zu verlieren.

A1 HS gegen Grafenwöhr

In einer sehr einseitig und tonangebenden Partie bestimmte Donautal das Spiel sehr variabel und musste der eigenen Abschlussschwäche in Hälfte 1 Tribut zollen. Selbst einen Strafstoß brachten wir nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Unser druckvolles Spiel sollte sich jedoch in Hälfte 2 bezahlt machen und Mario Trübswetter vollendete eine Hereingabe von Peter und machte so seinen vergebenen Elfer wieder wett. Mit 2 schönen Einzelaktionen erhöhte Steiner Hannes auf das hochverdiente 2:0 bzw. 3:0 Endergebniss. Gutes Kombinationsspiel und konsequente Abwehrarbeit lässt uns nach oben alle Möglichkeiten offen. Mit Patrick Büglmeier und Lukas Braun fehlten noch 2 Spieler die uns mit Sicherheit mehr Konstanz in den kommenden Spielen geben werden. Eine Teamleistung die mit Geduld gegen einen gut organisierten Gegner belohnt wurde.

A1 AS in Raigering

Überraschenderweise fand auf Grund des schlechten Wetters (30 C) das Spiel in Raigering auf Kunstrasen statt und der tolle A Platz blieb unberührt , nachdem die 2te  von Raigering pünktlich Schluß machte. Nichts desto trotz ließen wir uns nicht aus dem Konzept bringen und spielten ohne 5 Stammspieler einen ungefährdeten Auswärtssieg ein. Raigering ging zwar glücklicherweise mit 1:0 in Führung jedoch verdankten wir es Lukas Braun der zielstrebig nachsetzte und uns somit auf die längst überfällige Siegerstraße brachte . Das 2:1 erledigte Patrick Lang mit seiner unnachahmlichen Abschlußqualität durch trockenen Flachschuß .Viele klare Torchancen blieben leider ungenutzt.Das 3:1 fiel durch Freistoss von Reichl und Kopfballverlängerung des Gegners . Das 4:1 durch 25 Meter Sonntagsschuß in den Winkel ebenfalls durch Christoph Reichl. Danke an Lukas Widmann der wiederum eine Halbzeit aushalf .Es fehlten in der A1 :Schmid R.,Schmid F.,Knittl,Meier J.,Krolo,Trübswetter,Kundler.Schlagbauer T. ging angeschlagen ins Spiel und konnte nach guter Physioleistung souverän fast fertig spielen.Eine spielerisch und taktisch Gute Leistung auf einem kleinen Kunstrasen . Weiter so Jungs !!! Tore:Braun,Lang,Reichl 2.

Weitere Beiträge ...

Unterkategorien

Seite 1 von 2

Archiv

Anmeldung